Di, 21. Mai 2019
17.04.2019 10:35

Schock-Geständnis

Sophie Turner: Fan-Hass löste Depressionen aus

Von Zwangshochzeit über Misshandlungen bis Vergewaltigung - als Sansa Stark hat sie in „Game of Thrones“ ein schweres Schicksal tragen müssen. Und die Rolle in der Kultserie brachte Sophie Turner sogar dazu, über Selbstmord nachzudenken. Doch nicht weil sie sich die Geschehnisse in der Serie zu sehr zu Herzen nahm, sondern weil sie von Fans der Serie auf schlimme Weise beleidigt wurde.

Im Podcast des TV-Psychologen Dr. Phil verriet Sophie Turner, dass sie seit Jahren mit Depressionen zu kämpfen hat: „Ich habe oft über Suizid nachgedacht, als ich jünger war. Ich glaube zwar nicht, dass ich fähig wäre, mir selbst weh zu tun, doch der Gedanke daran war merkwürdig faszinierend für mich.“

Sie war erst 14, als sie als Sensa weltberühmt wurde - und gegen eine regelrechte Armee von Hatern auf Social Media ankämpfen musste: „Sie haben mich gemobbt, über mein Aussehen gelästert und mir jedes Schauspieltalent abgesprochen. Ich war schon von Natur aus unsicher und das hat dann richtige Depressionen ausgelöst.“ Es gab Zeiten, da sei sie bei jedem kleinen Problem in Tränen ausgebrochen.

Dank therapeutischer Behandlung und Medikamenten hat sie ihre Depressionen heute im Griff: „Ich liebe mich heute mehr als je zuvor.“ Etwas, für das sie vor allem ihren Verlobten Joe Jonas verantwortlich macht.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurz bald auch weg?
Spekulation um Fischer als Übergangs-Kanzler
Österreich
Legende, Unternehmer
Niki Lauda: Der Nationalheld als Kultfigur
Österreich
Straches tiefer Fall
Schadenfreude - eine angemessene Reaktion?
Österreich
Nächster Rückschlag
Insider: Philippa Strache zog mit Kind zu Eltern
Österreich
Die „Krone“ vor Ort
Die Glitzerwelt auf der Partyinsel Ibiza
Österreich
Endlich entschleunigen
Dornröschens Hide-Away am Kärntner Wörthersee
Reisen & Urlaub
Für heiße 007-Szenen
Craig und De Armas bekommen einen Sex-Coach
Adabei
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Nach Spekulationen
PSG versichert: Kylian Mbappe wird bleiben!
Fußball International

Newsletter