31.03.2010 11:49 |

Cop-Thriller

"Gesetz der Straße" - das sind Brooklyns härteste Jungs

Er ist ein Star mit Muße, besorgter Familienvater und enthusiastischer Neo-Hotelier. In dem packenden Streifen "Brooklyn's Finest - Gesetz der Straße" überzeugt er als Polizist im Vorhof der Hölle: Richard Gere. Ihm zur Seite stehen Ethan Hawke, Wesley Snipes und Don Cheadle.

Mister "Pretty Woman" hat ein wenig Patina bekommen. Doch an Charisma hat die charmante Silberschläfe Richard Gere nichts eingebüßt. Ganz im Gegenteil. In jungen Jahren war sein Lächeln lässig. Und in seinen Mundwinkeln hing ein Hauch viriler Arroganz, die um die eigene Verführungskraft wusste. Heute fächert sich ein Strahlenkranz feiner Fältchen um seine Augen auf, wenn er lächelt - Sonnenstrahlen eines reifen Gemüts, das Wärme vermittelt.

Mit seiner Ehefrau Carey Lowell, 48, verbindet Richard Gere, 60, ein stilles inniges Eheglück. Am Morgen sei ihm ein Blick in die Augen seiner Frau Spiegel genug, so der galante Star. Mit Homer, 9, spielt er Baseball, ja er trainiert sogar dessen Little League Team. Und mit Hund Billie, benannt nach Geres Lieblingssängerin Billie Holiday, tollt er durch den Garten. Die Lebenstonart des bekennenden Buddhisten ist Dur, Dissonanzen in Moll lässt er erst gar nicht zu.

"Bed & Breakfast" bei Richard Gere
Seit einigen Monaten ist Richard Gere zudem stolzer Hotelier, ein lang gehegter Wunsch, den er sich mit seiner Frau gemeinsam erfüllte. Das Anwesen liegt nur rund 45 Autominuten von New York entfernt. Das liebevoll renoviertes, ländlich rustikale architektonisches Kleinod aus dem Jahre 1760 lockt als "Bed & Breakfast"-Hotel mit dem gediegenen Namen "Bedford Post Inn" und verfügt zudem über ein exquisites Restaurant - "The Frarmhouse" - und ein geräumiges Studio für Yoga-Übungen.

An drehfreien Tagen gibt der Star höchstpersönlich den Gastgeber. Schon aus Gründen der Qualitätskontrolle trifft man frisch gebackenen Hotelier dort öfters an. Im Garten duftet es nach aromatischen Küchenkräutern, riesige Platanen spenden Schatten. Und Carey schneidet die Rosensträucher.

In hartem Kontrast zu Geres privatem "La vie en rose"-Szenario steht dessen aktuelle Filmarbeit "Gesetz der Straße", die uns nach Brooklyn entführt, wo das kriminell-dunkle Herz New Yorks schlägt. Hier verwildern Träume, frisst der Rost an Autowracks, hier wirft die Sonne harte Schatten auf nie gehaltene Versprechen, und die Skyline von Manhattan in der Ferne wird zum monumentalen Hohn. Hier gärt das Verbrechen und bedarf nicht einmal des Schutzmantels der Nacht, und wer mit dessen Bekämpfung befasst ist, verdient sein Brot hart.

Drei Cops, drei Schicksale
Männer wie der Drogen-Cop Sal - Ethan Hawke -, der tagtäglich mit der Illegalität kokettiert. Oder Tango - Don Cheadle -, der nach drei Jahren Undercover-Arbeit mehr Gangster denn Ordnungshüter ist. Und schließlich Eddie - Richard Gere -, ein lethargischer Streifenpolizist, der nie Karriere machen, sondern einfach nur überleben wollte. Ein Eigenbrötler, der zum Weckerläuten den ersten Whiskey braucht und den nur noch sieben Tage von der Pension trennen. Doch diese eine Woche verlangt ihm alles ab ...

"Brooklyn's Finest", so der englische Filmtitel dieses fiebrig-fesselnden Polizisten-Dramas mit Starbesetzung, Regie: Antoine Fuqua ("Training Day"), macht Brooklyn zum Vorhof der Hölle, skizziert ein Umfeld voll brodelnder Agresssion und mündet in einem dramaturgisch packenden Crescendo, wenn sich die Wege der drei Cops kreuzen. Und Richard Gere, der sanfte Buddha-Beau, liefet sich seinem Part völlig aus - ganz Gefangener einer brutalen Realität, in der die Korruption zur willigen Hure wird.

von Christina Krisch, "Krone bunt"

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol