13.04.2019 11:50 |

Kommentar des Tages

AKW Mochovce: „Tschernobyl kann sich wiederholen!“

Täglich wählt die Community-Redaktion den ihrer Meinung nach interessantesten Kommentar von „Krone“-Lesern und präsentiert diesen in der Reihe „Kommentar des Tages“. Heute: Leser „kuukiie“ zur besorgniserregenden Situation rund um das AKW Mochovce.

Wir berichteten bereits mehrfach von dem katastrophalen Zustand des Atomkraftwerks in der Slowakei. Hier soll trotz aller Mängel der dritte, noch im Bau befindliche, Reaktor in etwa drei Monaten in Betrieb genommen werden. Die slowakische Atomaufsicht sperrt sich gegen internationale und unabhängige Kontrollen. Das bereitet vielen Österreichern große Sorgen, zumal sich das AKW unweit der österreichischen Grenze befindet.

Der heutige Kommentar des Tages kommt von User „kuukii“. Er ruft den Lesern mit folgenden Worten die Katastrophe rund um Tschernobyl in Erinnerung und weist darauf hin, dass diese sich in Mochovce wiederholen könnte: „Es soll sich bitte JEDER ansehen, was am 26. April 1986 in Tschernobyl und infolgedessen in der angrenzenden Stadt Prypjat passiert ist. Das ist traurige Realität und beschäftigt heute noch die Menschheit - und über weitere Tausende von Jahren. Und so etwas kann im Mochovce auch passieren!“

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist, Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.at. Wir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

Hier können Sie den letzten „Kommentar des Tages“ nachlesen. 

Community
Community
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter