13.03.2019 09:54 |

Nach Shiloh

Jolie-Pitt: Fühlt sich nun auch Vivienne als Bub?

Dienstagabend besuchte Angelina Jolie mit ihren vier jüngeren Kindern die Kinoprämiere der Realverfilmung des „Disney“-Klassikers „Dumbo“. Auf dem ersten Blick kam sie in Begleitung von drei Söhnen und einer Tochter. Denn neben Shiloh präsentiert sich nun auch Vivienne als Bub.

„Sie möchte nur mehr John oder Peter genannt werden.“ Mit dieser Aussage über die damals erst zweijährige Shiloh sorgte Brad Pitt beim Interview mit Talklegende Oprah Winfrey für ordentlich Aufregung. Für ihn wie auch Angelina Jolie war es hingegen nie ein großes Thema, dass ihre Tochter lieber ein Bub wäre. An diesem Gefühl hat sich in den letzten zehn Jahren auch nichts geändert.

Hose und Sneaker statt Kleidchen 
Nach wie vor trägt Shiloh lässige Jeans und T-Shirts, die so geschnitten sind, dass sie nicht den Körper betonen, der biologisch langsam zur jungen Frau heranreift. Hätte sie nicht den markanten Schmollmund ihrer Mutter, ginge sie mit ihrem Aussehen locker als Brad-Pitt-Verschnitt durch. Der hat nun einen weiteren Doppelgänger in der Familie: Zumindest optisch scheint die zehnjährige Vivienne in die Fußstapfen ihrer älteren Schwester zu treten.

Jolie & Pitt unterstützen ihre Kinder
Sehr deutlich zeigte sich das beim jüngsten Red Carpet Event, zu dem Angelina in Begleitung ihrer vier jüngsten Kinder kam. Neben ihr zeigte sich lediglich Adoptivkind Zahara sehr weiblich. Und dieses Bild bekommt man auch abseits des Scheinwerferlichts geboten. Doch Identitätskrisen, Kummer oder Unsicherheit sucht man vergebens. Die Kinder wirken losgelöst, glücklich und selbstbewusst - und das trotz des Scheidungskrieges ihrer berühmten Eltern. Das liegt wohl nicht zuletzt an der vorbildlichen und modernen Erziehungsform. Unterstützung, Individualität sowie Respekt werden im Hause Jolie-Pitt großgeschrieben, und so wird auch Vivienne ihren Weg gehen - ob nun als Bub oder Mädchen.

Jasmin Newman
Jasmin Newman

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich

Newsletter