Mo, 17. Juni 2019
26.02.2019 17:48

Zweitägiger Gipfel

Auch Trump in Hanoi angekommen: Kim wartet bereits

Nun ist auch US-Präsident Donald Trump zum Gipfel mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un eingetroffen. Trump landete am Dienstag um 20.54 Uhr Ortszeit in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi, wo am Mittwoch und Donnerstag mehrere Gespräche mit Kim und dessen Delegation angesetzt sind. Acht Monate nach dem historischen Treffen in Singapur ist damit die Bühne frei für den zweiten Gipfel.

Nach seiner Ankunft bedankte sich der US-Präsident auf Twitter für den „großartigen Empfang in Hanoi. Gewaltige Menschenmengen, und so viel Liebe!“ Reporter in Trumps Delegation berichteten von Tausenden Menschen, die winkten oder Trumps Kolonne mit Handys filmten.

Die US-Präsidentenmaschine Air Force One hatte auf dem Weg Tankstopps in Großbritannien und Katar eingelegt und 20 Stunden für die Reise benötigt. Kim war bereits in der Früh mit seinem kugelsicheren grünen Sonderzug in Vietnam eingetroffen.

Kim brauchte Sitzfleisch: 66 Stunden im Zug
Er hatte 66 Stunden für die rund 4500 Kilometer lange Zugstrecke gebraucht. Die letzten 160 Kilometer von der chinesisch-vietnamesischen Grenze nach Hanoi legte er in einem Auto-Konvoi zurück, da die dortige Bahn-Infrastruktur nicht den Anforderungen der Nordkoreaner entsprach.

Ab Mittwoch dreht sich alles um vertrauensbildende Maßnahmen, einen möglichen Fahrplan auf dem Weg zu einer „Denuklearisierung“ Nordkoreas und etwaige Gegenleistungen der USA. Über die möglichen Gipfelergebnisse wird viel spekuliert.

Denkbar wäre, dass beide Seiten den Koreakrieg (1950-53) für beendet erklären. Es wäre allerdings nur ein erster, symbolischer Schritt auf dem Weg zu einem Friedensvertrag. Bisher gibt es nur einen Waffenstillstand. Ob sich Nordkorea tatsächlich zur bereits angebotenen Schließung seines wichtigen Atomkomplexes Yongbyon verpflichtet, muss sich zeigen. Dafür verlangt Kim „korrespondierende“ Gegenleistungen der USA.

Trump will am Mittwoch zunächst den Präsidenten und den Ministerpräsidenten des Gastgeberlandes Vietnam treffen. Kim wird nach vietnamesischen Medienberichten Industrieanlagen besuchen. Die erste Zusammenkunft der beiden ist nach Angaben des Weißen Hauses für Mittwochabend geplant. Nach einem kurzen Gespräch zur Begrüßung wollen Kim und Trump zu einem Essen zusammenkommen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frauen-Fußball-WM
USA und Schweden im Achtelfinale
Fußball International
Große Unterschiede
Neue Umfrage zeigt: So daten Europas Singles
City4u - Szene
Nach schwerer Grippe
Fink-Schützling Lukas Podolski an Ohren operiert
Fußball International
Lager dichtgemacht
Drogen-Shopping: Kokain in präparierten Dosen
Niederösterreich
Schock für Kinder
Alko-Jäger verfehlt Wildschweine: Autos zerstört
Niederösterreich
Real-Star sagte „Ja“
Party mit Beckham & Co.: Ramos-Hochzeit in Bildern
Fußball International

Newsletter