01.02.2019 13:07 |

Als Schutz für Babys:

Gesundheitsamt Klagenfurt empfiehlt Masernimpfung

Nach dem stark vermehrten Auftreten der Masern in Salzburg, Tirol und der Steiermark raten die Verantwortlichen im Gesundheitsamt Klagenfurt zu sogenannten MMR-Impfung. Denn Masern sind alles andere als eine harmlose Kinderkrankheit!

Die Amtsärztin und stellvertretende Leiterin des Klagenfurter Gesundheitsamtes Nadja Ladurner erklärt: „Masern sind hoch ansteckend und können auch für Erwachsene schwerwiegende Folgen haben!" 

Sie treten mit grippeähnlichen Symptomen und dem typischen Ausschlag auf. Masern können Folgeerkrankungen wie etwa Mittelohrentzündung, Lungenentzündung oder Gehirnhautentzündung verursachen.

„Impfungen für Kinder und Erwachsene können Masern-Epidemien vermeiden.“ Vor allem schützt man Säuglinge, die noch keine Impfung erhalten haben, oder Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen keine bekommen dürfen.

Der wirksamste Schutz ist die Impfung mit dem Masern-Mumps-Röteln-Impfstoff (MMR). Diese Impfung wird im Rahmen eines Gratisimpfkonzeptes in ganz Österreich angeboten und sieht 2 MMR-Impfungen im Abstand von mindestens 4 Wochen vor.

Die MMR-Impfung kann entweder bei praktischen Ärzten, bei Fachärzten oder in den Gesundheitsämtern verabreicht werden. Die Öffnungszeiten in Klagenfurt: Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr und zusätzlich Dienstag von 14 bis 17 Uhr.

Wer Kontakt zu einem Masernpatienten hatte sollte sich unbedingt mit dem Hausarzt oder dem zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung setzen, um das weitere Vorgehen zu planen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Coutinho-Leihgebühr
Rummenigge: „8,5 Mio. Euro ein Freundschaftspreis“
Fußball International
Nach Crash eingeklemmt
Mutter und Tochter in Wrack aus Bach gehoben
Steiermark

Newsletter