30.01.2019 11:03 |

Bei Hausdurchsuchung

Cannabis, Waffen und Drogengeld sichergestellt

Bereits seit mehreren Monaten hatten Kärntner Drogenfahnder einen 21-jährigen Klagenfurter im Visier: Am Dienstag erfolgte schließlich der Zugriff, bei dem die Wohnung des vermeintlichen Dealers durchsucht wurde. Die Polizisten stellten dabei Cannabiskraut, Suchtmittelutensilien, Drogengeld und verschiedenste Waffen sicher.

Nach mehrmonatigen Ermittlungen durch Kriminalbeamte des Stadtpolizeikommandos Klagenfurt wurde am 29. Jänner bei einem 21-jährigen Klagenfurter, eine durch die Staatsanwaltschaft Klagenfurt angeordnete Hausdurchsuchung durchgeführt. In der Wohnung des Klagenfurters wurde Cannabiskraut, Suchtmitteluntensilien, Bargeld aus den Suchtmittelgeschäften, ein Luftdruckgewehr, ein Wurfstern, eine Machete sowie ein verbotenes Messer sichergestellt“, heißt es seitens der Polizei.

Dealer verkaufte Drogen an elf Abnehmer
Außerdem konnte dem Klagenfurter der gewinnbringende Weiterverkauf von zumindest einem Kilo Cannabis an insgesamt elf Abnehmer (alle im Alter zwischen 18 und 21 Jahren) im Raum Klagenfurt nachgewiesen werden.

Er wird nach dem Suchtmittelgesetz und nach dem Waffengesetz der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt. Überdies wurde gegen den Mann ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 24. Februar 2021
Wetter Symbol