23.01.2019 15:16 |

Heldenhafte Lenkerin

34 Schüler aus brennendem Bus gerettet

Im US-Bundesstaat South Carolina wird eine Busfahrerin als Heldin gefeiert, da sie durch ihren mutigen Einsatz Dutzende Kinder aus einem brennenden Schulbus gerettet hat. Das Feuer war nach einem Auffahrunfall in der Nähe der Stadt Darlington ausgebrochen. Laut Feuerwehr wurde kein einziges Kind abgesehen von ein paar Kratzern ernsthaft verletzt.

Verletzungen unbestimmten Grades zog sich allerdings der Lenker jenes Wagens zu, der dem Schulbus am Dienstag gegen 8.30 Uhr ins Heck gekracht war. Auch dieses Fahrzeug ging in Flammen auf und explodierte schließlich, berichtet die Zeitung „Today Trail“.

Keines der Kinder ernsthaft verletzt
Dank des Eingreifens der Busfahrerin ist keines der Kinder - alle im Alter zwischen fünf und zehn Jahren - ernsthaft verletzt worden. Die Buben und Mädchen wurden nach dem Crash sicher zu ihrer Schule gebracht, wo sie ihre Eltern sie abholten.

Feuerwehr bedankt sich bei Busfahrerin
Auch die zuständige Feuerwehr lobte die Busfahrerin: „Ein besonderer Dank gilt der Lenkerin, die alle Kinder aus dem Bus geholt hat!“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.