England-Aufschrei

Vom eigenen Fan getreten, wo es am meisten Weh tut

Unglaublich bizarre Wende beim Drittliga-Spiel zwischen Charlton Athletic und Accrington Stanley (1:0) in England: Die Heimmannschaft Charlton gewann mit einem Tor in der 93. Minute. Unter die Freudentränen mischten sich auch ungute Gefühle. Ein Fan konnte sich im Freudentaumel nicht zurückhalten, rannte aufs Spielfeld, rutschte aber aus und traf die Arsenal-Leihgabe Krystian Bielik an einer extrem empfindlichen Stelle. Hier im Video die Szene, die sogar beim Zuschauen wehtut.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten