Sa, 17. November 2018

Erfolg für Bürger

09.02.2010 17:42

UVP für dritte Piste in Schwechat mit Niedrig-Lärmwerten

Die heftigen Proteste der Bürger gegen die neue Verordnung über die Grenzwerte beim Fluglärm haben einen ersten Erfolg gebracht: Der Umweltverträglichkeitsprüfung für die dritte Piste des Flughafens Wien werden die im Mediationsverfahren ausgehandelten 54 Dezibel bei Tag und 45 Dezibel bei Nacht zugrunde gelegt.

Diese Lärmwerte für die Umgebung des Flughafens wurden vor rund fünf Jahren gemeinsam mit den Anrainergemeinden festgelegt. In einem privaten Vertrag, der keine Gesetzeskraft besitzt. Das soll sich jetzt grundlegend ändern, wie Ministerin Doris Bures der "Krone" versicherte: "Wir werden die sehr niedrigen Werte aus der Mediation von 54 und 45 Dezibel in die neue Verordnung über die Schwellenwerte aufnehmen."

Damit haben sie dann Rechtskraft und können nicht umgangen werden, auch nicht bei der Umweltverträglichkeitsprüfung für die dritte Piste.

An den übrigen für die neue Verordnung geplanten Schwellenwerten von 62 Dezibel bei Tag und 52 bei Nacht will Ministerin Bures aber festhalten: "Sie sind schließlich eine Verbesserung gegenüber den derzeitigen Verhältnissen. Denn jetzt gelten für den Flugverkehr die Werte des Umgebungslärmgesetzes. Und die sind mit 65 Dezibel bei Tag und 55 bei Nacht höher als die in der neuen Verordnung vorgesehenen."

von Erich Vorrath, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Weltmeister besiegt
Wahnsinn! Holland macht Deutsche zum Absteiger
Fußball International
Testspiel in London
Neymar schießt Brasilien zum Sieg gegen Uruguay
Fußball International
Geheime Investoren
22-Milliarden-Deal! Verkauft die FIFA den Fußball?
Fußball International
Auftakt in Polen
Huber bester Österreicher in Wisla-Quali
Wintersport
Play-off-Hinspiel
U21-Team siegt und stürmt Richtung EM-Teilnahme
Fußball International
Nach 3:2-Triumph
Pöbel-Video! Kroate Lovren attackiert Sergio Ramos
Fußball International
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.