07.01.2019 13:02 |

Frachter gesunken

Sechs Tote bei Schiffsunglück vor türkischer Küste

Vor der türkischen Schwarzmeerküste sind am Montag bei einem Schiffsunglück mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Die anderen sieben der insgesamt 13 Menschen an Bord des Frachters seien lebend geborgen worden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

Der Nachrichtenagentur DHA zufolge waren die Retter mit zwei Booten, vier Helikoptern und einem Flugzeug im Einsatz. Der Frachter mit der panamaischen Flagge war aus bisher unbekannten Gründen gegen 8 Uhr Ortszeit rund 130 Kilometer vor der Küste der Provinz Samsun gesunken.

Anadolu zufolge stammten neun der Menschen an Bord des Schiffes, das Kohle transportierte, aus der Ukraine, zwei aus Aserbaidschan und zwei aus Russland.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).