Rettungsflug ins UKH:

Skirennen nach schwerem Unfall abgebrochen

Ein 51-jähriger Skifahrer aus Neukirchen am Walde ist bei einem Rennen am Hochficht schwer verletzt worden. Der Sportler war von der Piste abgekommen und nach einem Sturz ins Zielhaus geprallt.

Der aus Neukirchen am Walde stammende 51-Jährige hatte für seinen Skiclub an dem Rennen im Skigebiet Hochficht in Schwarzenberg am Böhmerwald teilgenommen. Gegen 11.40 Uhr startete sein Lauf. In Zielnähe gelang es ihm aber nicht mehr, regelkonform eines der Tore zu passieren. Er fuhr zwischen den mit einer Flagge verbundenen Torstangen durch, stürzte und prallte nach etwa 40 Metern gegen das neben der Piste stehende Zielhaus.

Notarzthelikopter
Der 51-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen. Er wurde mit dem Rettungshelikopter Europa 3 ins Kepler Uniklinikum nach Linz geflogen. Das Skirennen wurde nach dem schweren Unfall sofort abgebrochen.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter