03.01.2019 06:25 |

Sein Kampf geht weiter

Schumi 50! Düsterer Ehrentag des „Allergrößten“

Michael Schumacher wird heute 50 Jahre alt, doch seit dem Skiunfall 2013 wird der Rekordweltmeister der Formel 1 abgeschirmt. Die Dankesbotschaft von seiner Frau Corinna rührte viele Fans.

Glückwünsche aus aller Welt. Aber kein großes Fest. Dabei wird er sogar von Fünffach-Weltmeister Lewis Hamilton als der „Größte aller Zeiten“ vergöttert: Michael Schumacher wird heute 50 Jahre alt. Viel Grund zum Feiern gibt es für den siebenfachen Formel-1-Champion aber freilich nicht.

Journalist kam als Priester verkleidet
Ein Journalist verkleidete sich als Priester, ein anderer gab sich als sein Vater aus. Sie scheiterten dabei, im Spital an „Schumi“ heranzukommen. Der mutmaßliche Dieb der Krankenakte wurde 2014 einen Tag nach seiner Festnahme tot in der Zelle aufgefunden.

Ursache für Unfall nach wie vor unklar
Von der Familie dringt wenig hinaus. So ist auch fünf Jahre nach dem Skiunfall unweit von Meribel nichts Genaues bekannt. Warum stürzte der versierte Skifahrer am 29. Dezember 2013 auf einen Felsen? War seine Helmkamera, mit der die Polizei später den Unfall rekonstruierte, schuld an den Kopfverletzungen?

„Ich wünschte, die Situation wäre eine andere“
15 Ärzte sollen ihn rund um die Uhr versorgen, die Reha mehr als 150.000 Euro pro Woche kosten. Mit Motoren-Geräuschen soll das Gedächtnis trainiert werden. Bestätigt wird dies jedoch nicht. Die Villa in Gland (CH) wird abgeschirmt, FIA-Präsident Jean Todt besucht ihn zweimal monatlich: „Ich wünschte, die Situation wäre eine andere.“

Zuletzt sorgten Berichte über den Besuch des deutschen Erzbischofes Georg Gänswein für Aufsehen: „Er spürt, dass liebende Menschen um ihn herum sind, sich um ihn sorgen und gottlob die allzu neugierige Öffentlichkeit fernhalten.“

„Wir tun alles, um ihm zu helfen“
Zum 50er meldete sich Ehefrau Corinna via Facebook zu Wort: „Wir freuen uns darüber und möchten uns von ganzem Herzen bedanken dafür, dass ihr Michaels 50. Geburtstag gemeinsam mit ihm und mit uns feiert.“ Sie stellt klar: „Ihr könnt euch sicher sein, dass er in besten Händen ist und wir alles Menschenmögliche tun, um ihm zu helfen.“

Sohn vor Sprung in die Formel 1, Tochter Weltmeisterin im Westernreiten
Schumachers Sohn Mick (19, oben im Bild) steht mit dem Wechsel in die Formel 2 vor der Tür zur „Königsklasse“, trotzdem wird auch er vor der Presse abgeschirmt. Ebenso Tochter Gina Maria (21), als Westernreiterin bereits Weltmeisterin.

Im Vorjahr postete sie am 3. Jänner auf Instagram: „Happy Birthday für den besten Vater der Welt. Wir lieben dich. #keepfighting.“ Michael Schumacher muss weiterkämpfen. Auch an seinem 50. Geburtstag.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten