Sohn ortete Handy:

Rumänische Pflegerin bestahl „Gast-Familie“

Während sie eine 47-Jährige in Schalchen betreute, plünderte eine rumänische Pflegerin (49) die „Gast-Familie“ aus. Der Sohn (22) ortete sein Handy in Rumänien, die Polizei fand bei der Täterin Schmuck.

Nach Ende des ersten Turnus schöpfte die Familie der 47-jährigen Betreuten schon Verdacht, da das Handy des 22-jährigen Sohnes verschwunden war.

Handy geortet
Als die Rumänin zum nächsten Turnus kam, verhärtete sich der Verdacht und dann ortete der Sohn sein Handy in Rumänien.

Ehering verschwand
Als dann noch der Ehering des 48-jährigen Familienvaters verschwand, alarmierte die Familie die Polizei Mattighofen. Die fand im Gepäck der Verdächtigen ein Profi-Versteck, darin Schmuck und andere Gegenstände der Familie.

Beute ausgehändigt
Die Beute wurde wieder ausgehändigt, die Diebin angezeigt.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter