21.12.2018 08:58 |

Rezepttipp

Truthahn auf amerikanische Art

Die großen Vögel brauchen fast einen halben Tag im Ofen. Damit die Brust derweil nicht austrocknet, zieht man ihm einfach ein nasses T-shirt an. Wem das zu skurril ist, der kann auch einfach eine Stoffwindel nehmen.

Für 4-5 Personen

Zutaten:

  • 5 kg Truthahn
  • 1 Handvoll frische Salbeiblätter
  • 1 passendes Baumwoll-T-shirt
  • 125 ml Apfelsaft
  • 125 ml Hühnersuppe
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 100 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Füllung:

  • 750 g Semmelwürfel
  • 400 g Pilze (Champignons, Steinpilze, Shiitake, Austernseitlinge)
  • 200 g Kastanien
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 3 Stangen Staudensellerie, fein geschnitten
  • 50 g Butter
  • 2 El gehackte Petersilie
  • 2 Eier
  • ½ l Hühnersuppe (Suppenwürfel)
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Zuerst die Füllung zubereiten. Die Kastanien kreuzförmig einschneiden, auf ein Backblech legen, mit Wasser besprühen und im 180° C heißen Rohr rund 20 Minuten rösten, bis sie weich sind. Auskühlen lassen, schälen und grob zerdrücken. Zwiebel in 20 g Butter weich dünsten. Pilze grob hacken und zu den Zwiebeln geben. Nach etwa 10 Minuten die restliche Butter zugeben, ebenfalls schmelzen lassen, dann Selleriestücke zufügen und weiter dünsten. Die Semmelwürfel in eine große Schüssel geben. Die Hühnersuppe aufkochen lassen und heiß über die Semmelwürfel leeren. Zerdrückte Kastanien und die Pilzmischung unterrühren. Die Masse etwas ziehen und dabei abkühlen lassen. Danach die verquirlten Eier und die gehackte Petersilie unterrühren. Mit Salz (Vorsicht, die Hühnersuppe ist bereits salzig), Pfeffer aus der Mühle und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken. 
  2. Den Truthahn innen und außen kräftig mit Salz einreiben. Salbeiblätter auf der Brustseite unter die Haut schieben.
  3. Fülle zuerst durch die Halsöffnung einschieben, mit der überlappenden Haut bedecken und mit einem Zahnstocher oder einem Rouladen-Spieß befestigen.
  4. Nun die Füllung in die Bauchhöhle geben. Eher locker befüllen, sie quillt beim Braten. Die Öffnung ebenfalls ein bisschen mit Haut überdecken und feststecken.
  5. Den Truthahn mit der Brust nach oben auf ein leicht befettetes Backblech legen. 
  6. Das T-Shirt auf der Rückseite aufschneiden.
  7. Apfelsaft, Hühnersuppe, Zitronenzesten und Butter in einem Topf erwärmen und dabei gut verrühren.
  8. Dann das T-Shirt darin tränken, sodass es richtig klatschnass wird, und den Truthahn damit bedecken. 
  9. Auf der untersten Schiene ins Backrohr schieben und bei 150° C braten. Die Faustregel für die Garzeit lautet: 40 Minuten pro Kilogramm.
  10. Etwa eine Stunde vor Ende der Backzeit können Sie das T-Shirt entfernen und den Truthahn mit dem Rest der T-Shirt-Eintunk-Flüssigkeit bepinseln.
  11. Das Rohr auf 230° C hochfahren und den Truthahn unter häufigem Bepinseln noch eine Stunde braten lassen.
 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter