Amtsbekannt, geflohen:

Raser lieferte Polizisten ein 200-km/h-Rennen!

Eine halsbrecherische Verfolgungsjagd mit Geschwindigkeiten jenseits der 200 km/h lieferte sich ein Audi-Fahrer mit der Polizei in Vöcklabruck. Der Raser entkam, doch die Beamten kennen ihn gut: ein amtsbekannter 22-Jähriger aus St. Georgen im Attergau.

Die Beamten erkannten den 21-Jährigen, dessen Vergehen ganze Ordner füllen und der keinen Führerschein hat, beim Wegfahren im Stadtgebiet von Vöcklabruck.

Mit Tempo 170 über rote Ampel
Einholen wollte sich der Bosnier nicht lassen und drückte aufs Gas: Mit Tempo 170 über eine rote Ampel, dann zeigte der Tacho im Streifenwagen schon 200 an, und der vor den Beamten fahrende Audi beschleunigte noch weiter.

Lebensgefahr
Weil er, um die Ermittler abzuhängen, auch nicht davor zurückscheute, in Kurven zu überholen und das Leben anderer Straßenbenützer aufs Spiel zu setzen, brachen die Jäger die Verfolgung ab und zeigten ihn an.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International
Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Premier League
Arsenal verspielt 2:0 gegen Schlusslicht Watford!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Schalke 04 nach 5:1 in Paderborn auf Platz sechs!
Fußball International
Primera Division
Wöbers Ex-Klub Sevilla ist neuer Tabellenführer!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter