Di, 22. Jänner 2019

Kovac widerspricht

13.12.2018 10:45

Bayerns Sportboss poltert trotz Tor-Spektakels

Sechs Tore, zwei Rote Karten und ein spannendes Duell um den Gruppensieg - der Abschluss der Gruppe E in der Champions League wurde am Mittwochabend in Amsterdam zum Spektakel. Dank des 3:3 bei Ajax holte sich Bayern München Platz eins. „Das war sicherlich eine extrem emotionale Europapokal-Nacht, die wir erlebt haben“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Sportdirektor Hasan Salihamidzic (siehe Video oben) nahm das tolle Tor-Spektakel hingegen zum Anlass, ordentlich loszuledern. 

„Brazzo macht denSAMMERhamidzic“, titelt Bild-Online nach dem tollen Tor-Spektakel zwischen den Bayern und Ajax Amsterdam in Erinnerung an einen Mahner-Auftritt seines Vorgängers Matthias Sammer. Grund: Sportboss Hasan Salihamidzic hat das 3:3 am letzten Gruppenspieltag der Champions League gar nicht gefallen. „Wir haben kein gutes Spiel gemacht. Wir haben es nicht geschafft, hintereinander Pässe an den Mann zu bringen. Ich hatte Herz-Rhythmus-Störungen.“ Dabei sicherten sich Alaba und Co. mit dem Remis den Gruppensieg, womit sie bei der Achtelfinal-Auslosung am Montag den ganz großen Brocken aus dem Weg gehen. Das Problem: Für Trainer Niko Kovac sowie viele Spieler war das 3:3 ein richtig tolles Spiel. 

Kovac ist zufrieden
„Ich bin zufrieden. Es war eine starke Ajax-Mannschaft. Ich kann meiner Mannschaft nur ein Kompliment machen“, lobte Trainer Kovac nach dem 3:3 bei Ajax und widersprach damit seinem Sportboss. Der meinte nämlich: „Es war toll für die Zuschauer. Aber wir können‘s besser. Wir können besser spielen und ich habe es noch nie erlebt, dass wir nur 40 Prozent Ballbesitz hatten.“ Neuer Zündstoff bei den Bayern?

Die Spieler schlagen sich eher auf die Seite des Trainers. Niklas Süle hat der Thriller „richtig Spaß gemacht“ und Torschütze Robert Lewandowski verrät gar: „Ich habe lange nicht mehr so ein Spiel gespielt.“

So geht es in der Champions League weiter:
Gruppensieger: Real Madrid (Titelverteidiger), FC Barcelona, Bayern München (Alaba), Borussia Dortmund, Paris Saint-Germain, Manchester City, Juventus Turin, FC Porto

Gruppenzweiter: Schalke 04 (Schöpf, Burgstaller), FC Liverpool, Tottenham Hotspur, Manchester United, Atletico Madrid, AS Roma, Ajax Amsterdam (Wöber), Olympique Lyon

Modus: Die acht Gruppensieger müssen im Achtelfinale zunächst bei einem der acht Gruppenzweiten auswärts antreten. Im entscheidenden Rückspiel haben sie Heimrecht. Duelle von Mannschaften aus dem selben Land oder der selben Gruppe sind ausgeschlossen.

Auslosung am Montag (17.12., 12.00 Uhr) in Nyon.
Spieltermine: Achtelfinale: Hinspiele am 12./13. sowie 19./20. Februar, Rückspiele am 5./6. und 12./13. März. Die Viertelfinali folgen am 9./10. und 16./17. April, die Halbfinali sind für den 30. April/1. Mai sowie den 7./8. Mai terminiert. Das Finale steigt am 1. Juni in Madrid.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Starker Sager
Neymar: „Ich habe nie simuliert“
Fußball International
Wegen Steuerbetrugs
18 Mio. € und bedingte Haft: Ronaldo schluckt‘s
Fußball International
Über dem Ärmelkanal
Flugzeug mit Fußballer an Bord verschwunden
Fußball International
Schlager heiß begehrt
Nächstes Salzburg-Juwel im Sommer nach Leipzig?
Fußball National
Hector Bellerin out
Kreuzbandriss verdirbt gute Laune bei Arsenal!
Fußball International
Spielplan
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
28.01.
Spanien - LaLiga
SD Eibar
3:0
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
0:2
AC Mailand
Juventus Turin
3:0
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
0:1
Caykur Rizespor
Bursaspor
1:1
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
1:0
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.