13.12.2018 19:00 |

Videopremiere

IAMX‘ Chris Corner lässt ins Seelenleben blicken

Chris Corner zu sein, ist nicht immer einfach - niemand weiß das besser als der Künstler selbst, der Zeit seines Lebens gegen seine inneren Dämonen ankämpft und seinen treuen Fans tiefe Einblicke in sein Seelenleben gewährt. So auch in seinem brandneuen Video zum Song „Mile Deep Hollow“, das hier Premiere feiert. Am 18. Februar spielt IAMX live im Grazer ppc.

Jahrelang befand sich Multiinstrumentalist und IAMX-Kopf Chris Corner in einem ausweglosen Zirkel von Selbstzweifel und innerer Unsicherheit, die zu einer harten Depression führten. Auf seinem aktuellen Album „Alive In New Light“ hat er seinen harten Weg aus den Fesseln seiner Dämonen vertont. Bei der hier auf krone.at exklusiv ausgestrahlten Videopremiere von „Mile Deep Hollow“ bekommen Fans einen guten Einblick in das Seelenleben des Künstlers. „Der Wandel ist das Schwierigste überhaupt, weil ich zwei verschiedene Leben führe. Es ist ein Teil meines gesamten Lebens, aber dass ich eine Art introvertierter Extrovertierter und genauso umgekehrt ein extrovertierter Introvertierter bin, ist Teil meiner persönlichen Dimension“, erzählte er uns im Interview.

Für Corner ist das ständige Hin- und Herpendeln seiner Existenzen nicht immer einfach zu handhaben. „Wenn ich zuhause bin, will ich nichts von der Welt sehen, auf Tour öffne ich mich ihr hingegen völlig - deswegen ist der Wandel dazwischen wirklich schwierig. Ich liebe mich als IAMX, auch wenn das Leben so nicht so ausbalanciert und flüchtiger ist als als Chris Corner, der in der Wüste im Studio sitzt. Das war auch Teil meiner Krise, weil ich mich finden und mit mir selbst ins Reine kommen musste. Ich musste mich selbst finden und durfte nicht mehr dagegen ankämpfen, was ich viele Jahre machte. Es ist ein Wahnsinn, wie viel Frieden ich dadurch erfuhr, dass ich mich so akzeptierte, wie ich bin.“ Auf Tour kommt Corner zum Glück trotzdem wieder. Am 18. Februar ist er im Grazer ppc zu Gast. Karten dafür gibt es unter www.oeticket.com

Robert Fröwein
Robert Fröwein
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter