Endlich Niederschläge

Einwöchiger Regen war „Tropfen auf heißen Stein“

Der seit Monaten heiß ersehnte Landregen ist endlich da - doch die Niederschläge seit Monatsbeginn haben bisher erst zu einem leichten Anstieg des Grundwasserspiegels geführt, so die Experten des Hydrografischen Dienstes des Landes. Die Wasserspiegel der Flüsse und Bäche steigen aber.

Besonders unsere Bauern warten seit Monaten verzweifelt auf Regen, die extreme Trockenheit hat sich bereits fatal auf die Landwirtschaft ausgewirkt. Seit Monatsbeginn blicken sie nun mit Hoffnung zum Himmel: Am meisten hat es bisher in der Pyhrnregion mit 80 Litern pro Quadratmeter geregnet, am wenigsten im Mühlviertel, wo 35 Liter gemessen wurden.

Seit Sommer fehlen aber zwischen 200 bis 350 Liter pro Quadratmeter
Klaus Kaiser vom Hydrografischen Dienst des Landes: „Bei den seichten Grundwassergebieten beträgt der Anstieg vier bis fünf Zentimeter, Tendenz leicht steigend. Bei den ganz tiefen Brunnen erkennt man noch nichts.“ Trauriger Nachsatz: „Wir stehen aber immer noch bei Negativrekordwerten.“

Gebessert hat es sich oberirdisch
 Bäche und Flüsse führen wieder mehr Wasser, auch Mondsee und Attersee stiegen wieder leicht an.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter