11.12.2018 13:48 |

Merkel musste warten

No Exit! May bei Staatsbesuch im Auto eingesperrt

Theresa May hat es aktuell wirklich nicht leicht. Nachdem Großbritanniens Premierministerin eine für Dienstag geplante Abstimmung über den Brexit-Deal im britischen Unterhaus absagte, passierte ihr nun ein peinliches Missgeschick: Beim Staatsbesuch bei Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel wurde May in ihrem eigenen Wagen eingesperrt. Im Netz sorgte der kleine Zwischenfall für Erheiterung.

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Dieses Sprichwort passt in dem Fall wie die Faust aufs Auge. Nachdem sich May wegen der abgesagten Abstimmung ordentlich Kritik gefallen lassen musste, macht sich das Netz nun wegen eines Missgeschicks beim Staatsbesuch in Deutschland über die 62-Jährige lustig.

Mays Wagen fuhr am Dienstag zwar bei Angela Merkel in Berlin vor, die britische Premierministerin ließ ihre Gastgeberin aber im Regen stehen. Erst nach mehreren Versuchen gelang es, die Hintertür des Mercedes zu öffnen, und Merkel konnte May begrüßen.

„Wie soll sie uns aus der EU bringen?“
Es dauerte nicht lange, bis ein Video von dem Zwischenfall im Netz verbreitet wurde. Rund 800-mal wurde es binnen kurzer Zeit geteilt. Auch hämische Kommentare ließen nicht lange auf sich warten. „Wie soll sie uns aus der EU führen, wenn sie nicht einmal aus ihrem Auto aussteigen kann?“, fragt sich etwa ein britischer User.

„Ich wusste, dass sie immer bleiben wollte“, stellt ein anderer fest. Gleich mehrere User machten Wortspiele mit dem „Backstop“, also der ausverhandelten Möglichkeit, dass Großbritannien nach dem Brexit vorübergehend in der Zollunion der EU verbleibt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Deutsche Bundesliga
Freiburg stürmt mit 3:0 bei Hoffenheim auf Platz 3
Fußball International
Primera Division
Wöbers Ex-Klub Sevilla ist neuer Tabellenführer!
Fußball International
Wirbel an Volksschule
Stadtchef ließ fehlende Kreuze wieder anbringen
Niederösterreich
Mit teurem Traktor:
Auffahrunfall auf dem Weg zum Aufsteirern
Steiermark
Klare Sache im Ländle
Gnadenlose Altacher zerlegen St. Pölten mit 6:0!
Fußball National
Lausiges Schmidt-Debüt
5:0! Rapid „frisst“ Admira mit Haut & Haaren auf
Fußball National
Streit eskalierte
Kontrahent mit Stich in den Hals schwer verletzt
Niederösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter