11.12.2018 16:47 |

Blutiges Familiendrama

Jugendlicher (17) tötet Mutter und Oma mit Messer

Blutiges Familiendrama im deutschen Bundesland Baden-Württemberg: Ein 17-Jähriger hat seine Mutter (38) und seine Großmutter (61) mit einem Küchenmesser getötet. Der Jugendliche habe in der Nacht auf Dienstag selbst die Polizei verständigt, teilte das zuständige Polizeipräsidium mit. Polizisten hätten dann in der Familienwohnung die zwei toten Frauen entdeckt. Die Opfer und der Täter sind Deutsche mit russischen Wurzeln.

Der 17-Jährige soll nachts auf dem Polizeirevier in Ludwigsburg angerufen und die Tat gestanden haben. Laut Polizeimeldung habe er den Beamten mitgeteilt, dass er seine Mutter und seine Großmutter getötet hat.

Tödlicher Streit?
Das Motiv und auch der genaue Hergang der Tat sind noch unklar. Die Polizei geht von einem familiären Hintergrund aus, wie es hieß. Wie die „Bild“-Zeitung am Dienstag berichtete, soll der junge Mann zunächst seine Mutter beleidigt und dann geschlagen haben. Später soll er die Frau mit mehreren Messerstichen getötet haben. Wie die Großmutter Opfer der Messerattacke wurde, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Mörder ließ sich widerstandslos festnehmen
Der 17-Jährige ließ sich nach dem Eintreffen der Polizei widerstandslos festnehmen. Er sollte am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Obduktion der Opfer wurde ebenfalls für Mittwoch angeordnet, bis Ergebnisse vorliegen, könnten aber Wochen vergehen, wie ein Polizeisprecher sagte. Auch die Ermittlungen ziehen sich demnach voraussichtlich noch Wochen hin. Kriminaltechniker seien noch mit der Sicherung von Spuren beschäftigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter