17.11.2018 07:30 |

Fund im Osten von NÖ

Verschollen gegoltene Bienen-Art wiederentdeckt

Forscher des Naturhistorischen Museums (NHM) Wien haben eine hierzulande seit Jahrzehnten als verschollen gegoltene Bienenart wiederentdeckt. Sie machten auf zwei Untersuchungsflächen im Osten Niederösterreichs mehrere Funde der Kleine Filzfurchenbiene. Die Tiere, deren Hinterleib vollständig mit filzartiger Behaarung bedeckt ist, nisten im Boden und sind nicht auf eine bestimmte Pflanzenart spezialisiert.

Das Wiederauftreten der Art könnte durch die warmen Temperaturen in den vergangenen Jahren begünstigt worden sein, vermutet die NHM-Bienenexpertin Dominique Zimmermann. Nachgewiesen wurde die Kleine Filzfurchenbiene - bei ihr handelt es sich um eine eurasische Steppenart - in den Naturschutzgebieten Sandberge Oberweiden und der Erdpresshöhe bei Lassee (beide im Bezirk Gänserndorf).

Einzigartige Bienenfauna in Sanddüne
Die beiden Fundorte zählen zu den sogenannten „Pannonischen Sanddünen“, die zu den wertvollsten, aber auch am stärksten gefährdeten Lebensräumen Österreichs gehören. Zahlreiche hoch spezialisierte Tier- und Pflanzenarten, darunter auch eine einzigartige Bienenfauna, finden hier letzte Refugien. Von den ehemals ausgedehnten Dünen im Osten Niederösterreichs sind heute nur noch kleine Reste erhalten.

Weitere Wildbienen-Art nachgewiesen
Zimmermann forscht seit dem Frühjahr im Zuge der von einer Hotelkette finanzierten Aktion „Give Bees A Chance“ über die Wildbienenfauna dieser während der letzten Eiszeit entstandenen Dünen- und Flugsandgebiete des Marchfelds. Im Zuge der Erhebung konnte dort mit der Großen Sandgängerbiene eine weitere Wildbienenart nachgewiesen werden, die ebenfalls auf Sandlebensräume spezialisiert ist und in großer Zahl entdeckt wurde.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen