Bettina Plank

Karate-WM-Bronze: Härtester Coup der „Stahl-Lady“

Betti Plank vergaß bei Kampf um WM-Bronze mehrere Verletzungen. Die Wels-Karateka, die auch viele Punkte für die Olympia-Quali holte, sagt:  „Medaille ist größerer Erfolg als jene bei der Heim-WM in Linz 2016!“

„Hat dich die Fußverletzung beeinträchtigt?“ wurde sie nach ihrem 8:0 über die Kroatin Jelena Oehar im Kampf um WM-Bronze in der bis 50-kg-Klasse gefragt. „Welche?“, kam’s von Bettina Plank zurück. „Naja, laut Arzt hast du eine Kapselverletzung an der Zehe.“ „Stimmt! Aber das Wichtige war, dass alles bis zum Kampf gut gelaufen ist, ich da schmerzfrei war!“

Mittelhandknochenbruch
Ja, die Stahl-Lady, die nach einem Mittelhandknochenbruch derzeit auch mit vier Stahlschrauben in ihrer linken Hand kämpft, vergaß während ihrer Heldentat in Madrid sogar alle Schmerzen. Kein Wunder, ging’s doch für die für  karate-do-Wels kämpfende Plank beim Duell um WM-Bronze doch um ihren bisher größten Erfolg - den sie sogar über den dritten Platz bei der Heim-WM 2016 in Linz stellt!

Auch im Ballett versucht
„Weil’s ein eindeutiger Sieg war und nicht wie in Linz einer nach Kampfrichter-Entscheid“, so die 26-Jährige, „und weil die Wertigkeit der WM in Hinblick auf Olympia für alle riesig war“, sagt Bettina. Für die das einst von ihrer Mutter vorgeschlagene Ballett nix war - und die nun wichtige Punkte für die Olympia-Quali holte! Die Studentin für Soziale Arbeit, die später beruflich Menschen in schweren Lebenslagen helfen will, bremst aber die Euphorie: „Bis 2020 ist es noch weit.“

Oliver Gaisbauer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter