Fr, 16. November 2018

Rapids Konstante

23.10.2018 07:10

Strebinger in Höchstform vor Villarreal-Rückkehr

In Villarreal machte Richard Strebinger 2015 sein erstes Europacup-Spiel für Rapid. Der Torhüter hat sich „positiv programmiert“ - er will so allen Grün-Weißen aus der Krise helfen.

„Wir müssen die Situation annehmen.“ Kein Trübsalblasen bei Richard Strebinger, das 0:3 in Hartberg ist abgehakt. Weiter geht‘s in Villarreal. Für den Torhüter, Rapids einzige Konstante, am Donnerstag ein besonderes Spiel. In Villarreal machte der 25-Jährige am 26. November 2015 sein erstes Europacup-Spiel. Strebinger kam nach 61 Minuten für den verletzten Jan Novota, konnte das 0:1 aber nicht verhindern. „Dennoch ein schönes Erlebnis, die Partie vergesse ich nie.“

Seit damals ist er Rapids Nummer eins. Abgesehen von einer halben Saison unter Damir Canadi. Dem er dankbar ist: „Im Nachhinein war das ein Schub. Die Zeit war schwierig, aber da habe ich mich positiv programmiert. Wichtig ist, wie man sich selbst sieht. Ich habe mich immer hinterfragt. Das wurde mir lange vorgeworfen, jetzt sagt jeder super.“

Weil der Familienvater seit Wochen in Höchstform ist, Ruhe ausstrahlt, aber nie locker lässt. Jede Woche arbeitet er mit seiner Mentaltrainerin, via Scouting-App bereitet er sich jetzt auf Villarreals Stürmer vor - er ist ein Perfektionist. Weshalb Sportchef Bickel davon ausgeht, dass Rapid den Goalie nicht mehr ewig halten kann: „Seine Leistungen bleiben ja nicht unbemerkt.“

Für den Team-Torhüter, der bis 2022 Vertrag hat, jetzt kein Thema. Zumal er jedes Spiel als Highlight bezeichnet: „Ich bereite mich immer gleich vor, brenne auf jede Partie.“ Was man derzeit nicht von allen Rapidlern behaupten kann. „Es gibt kein Patentrezept. Ich kann nicht in die Köpfe der anderen schauen, jeder trägt Eigenverantwortung“, so Strebinger. „Aber wir Führungsspieler müssen noch präsenter sein.“

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.