Fr, 16. November 2018

Ausstiegsklausel

15.10.2018 14:57

Unfassbar! Messi ist 2020 ablösefrei zu haben

Unfassbar! Der fünffache Weltfußballer Lionel Messi vom FC Barcelona ist laut eines Berichts der spanischen Sportzeitung „El Mundo Deportivo“ 2020 ablösefrei zu haben. Allerdings nur für Klubs, die nicht auf europäischen Top-Niveau spielen - das hat sich der Argentinier angeblich in seinem Barca-Vertrag ausgehandelt. Die Chance für Österreichs Bundesligisten?       

Wohl kaum. Denn zum Nulltarif gibt es Lionel Messi (Marktwert: 180 Millionen Euro) trotzdem nicht. War der Argentinier doch laut dem französischen Fachmagazin „France Football“ in der Saison 2017/18 der am besten verdienende Fußballer der Welt. Messi kassierte demnach inklusive Prämien, Sponsoren- und Werbeeinnahmen 126 Millionen Euro. Zum Vergleich: Rapid hat ein kolportiertes Jahres-Budget von 35 Millionen Euro.

Hintergrund der Ausstiegsklausel: Messi will mit dann 33 Jahren noch einmal groß abkassieren. Vorbilder sind etwa die Barca-Legenden Xavi (mit 38 nach Katar) und Andres Iniesta (mit 34 nach Japan). Für Vereine mit europäischen Top-Niveau liegt die Ausstiegsklausel Messis übrigens weiterhin bei 700 Millionen Euro. Ob diese aber überhaupt zum Zug kommt, ist höchst fraglich. Will Barcelona doch Messis bis 2021 laufenden Vertrag schon bald vorzeitig verlängern. 

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.