Mo, 22. Oktober 2018

Gar nicht königlich!

12.10.2018 14:21

Prinz George blödelt bei Eugenies Trauung herum

Das ist aber gar nicht königlich, lieber Prinz George! Der Sohn von Prinz William und Herzogin Catherine hatte am Freitag bei der Hochzeit von Prinzessin Eugenie eine Mordshetz in der St.-Georgs-Kapelle. Da gab‘s vermutlich schnell einen kleinen Rüffel für den Mini-Prinzen.

Eine Hochzeit kann für Kinder ganz schön fad sein, auch wenn sie zur britischen Royal Family gehören. Als am Freitag Prinzessin Eugenie ihrem Jack Brooksbank in der St.-Georgs-Kapelle in Schloss Windsor das Jawort gab, machte sich Prinz George daher einfach seine eigene Party.

Der Sohn von Prinz William und Herzogin Kate, der wie seine Schwester Charlotte zur Kinderschar der Blumenmädchen und Pagen gehörte, blödelte mit seiner Cousine Savannah Phillips herum. Da wurden die Bläser imitiert und herumgekichert, bis es schließlich von den royalen Hochzeitsgästen einen kleinen Rüffel für den Frechdachs gab.

Hätte sich Prinz George nur ein Beispiel an seiner Schwester, Prinzessin Charlotte, genommen. Die Kleine legte nämlich wieder einmal einen besonders herzigen Auftritt hin, winkte mit einem strahlenden Lächeln in die Menge und erledigte ihre Aufgabe als Blumenmädchen mit konzentriertem Blick.

Nur ein kleines Hoppala passierte der Dreijährigen: Als sie die Treppe zur Kapelle hinaufkraxelte, strauchelte die Mini-Prinzessin kurz und musste sich mit ihren Händen auf den Stufen abstützen.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.