Mo, 12. November 2018

„Krone“-Talk

14.10.2018 06:00

Didi Maier: „Kochen ist wie Spitzensport“

„Das jüngste Gericht“-Spitzenkoch Didi Maier (immer sonntags um 18.15 Uhr auf PULS 4, ab 19 Uhr auf krone.at) über brutale Hypes, Fliegenpilze & frischen Fisch.

„Krone“:Sie haben mich zum Schwammerlsuchen eingeladen.
Didi Maier: Ja, wir Köche gehen gerne in die Natur, um neue Ideen für Gerichte zu bekommen. Neben Schwammerln gibt’s ja hier noch Kräuter, Nüsse, Beeren bis hin zum Harz.

Hat man denn nicht schon alles im Wald gefunden?
Es gab einen brutalen Hype um heimische Produkte mit der „Nature Kitchen“. Dadurch sind wir noch mehr angehalten, uns von der Natur inspirieren zu lassen.

So kommt man wenigstens raus aus der Küche?!
Ja, stimmt. Als Koch hast eh wenig Freizeit. Ich schnapp mir dann oft meine beiden kleinen Söhne, für die ist es immer ein Erlebnis.

Bei Ihrer Schwammerlsuch-Methode kommt man ganz schön ins Schwitzen.
Ja, weil ich gehe immer querfeldein bergauf, den Blick auf den Hang gerichtet. Dann drehe ich mich immer wieder um und schau noch mal drüber, ob ich etwas übersehen habe. So durchläufst du verschiedene Höhenlagen, bis du irgendwann zu den Steinpilzen und Fliegenpilzen kommst.

Die Fliegenpilze sammeln Sie für unliebsame Gäste?
(lacht) Nein, aber da, wo Fliegenpilze sind, sind auch immer Steinpilze.

Ist das Ihr Lieblingspilz?
Ja, der kann was.

Wie zubereitet?
Am liebsten erhitze ich eine Butter nussbraun, sautiere die Steinpilze kurz und scharf an, denn so bleiben sie knackig. Salz, Pfeffer, Petersilie dazu. Fertig.

So habe ich mir das fast gedacht. Weil nach Crème fraîche und Knödel schauen Sie mir nicht gerade aus!
(lacht) Als Koch musst du eine Top-Kondition haben, der Druck und das ganze Küchenniveau sind extrem hoch. Kochen ist Spitzensport, du musst echt fit sein.

Ich nehme an, Sie kochen auch daheim.
Da muss ich Sie enttäuschen, ich bin daheim ein furchtbarer Koch. Ich kaufe immer viel zu viele verschiedene Sachen. Nachher ist einem schlecht, weil man so viel durcheinandergegessen hat. Das hält meine Frau nicht aus (lacht), darum kocht sie einfache Sachen.

Das ist der Grund?
(lacht) Und meine Frau sagt, ich bin so heikel.

Ach ja? Gibt´s denn etwas, das Sie nicht essen?
Nein, das nicht. Am liebsten esse ich frischen Fisch.

Müssen Ihre Kinder auch alles essen?
Nein, aber kosten!

Wollen die auch Koch werden wie der Papa?
Nein, Reporter und Tänzer. Zurzeit schauen sie „Das jüngste Gericht“, das reißt sie total mit, also wer weiß.

Stefan Weinberger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schicksalsschlag
Zwei Mädchen verloren ihre geliebte Mama (39)
Oberösterreich
Die Bundesliga-Analyse
Konsel: „Länderspiel-Pause ist Segen für Rapid!“
Fußball National
„Es tut mir sehr leid“
Türke schoss viermal auf Landsmann: 14 Jahre Haft
Salzburg
Co-Trainer übernimmt
Paukenschlag! Ried-Coach Weissenböck tritt zurück
Fußball National
Informationen verkauft
U-Haft für den Bundesheer-Spion beantragt
Österreich
Nach vier Siegen
„Notnagel“ Santiago Solari bleibt Real-Trainer
Fußball International
Fest in der Staatsoper
100 Jahre Republik: „Zeichen stehen auf Sturm“
Österreich
Schutz für Riffe
Pazifikinsel Palau will Sonnencremes verbieten
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.