Mi, 19. Dezember 2018

Geld erschlichen:

12.10.2018 12:29

68-jähriger Gauner-Opa stellte Schuldscheine aus

Beamte des Kriminaldienstes in Güssing konnten nach akribischer Ermittlung einen Betrüger (68) stoppen. Der Rentner aus Wiener Neustadt hatte 18 Opfer im Burgenland, Niederösterreich und der Steiermark hinters Licht geführt. Kleine Geldbeträge wurden für „dringende Reparaturen“ gebraucht.

In Pfarrämtern, Apotheken, Tankstellen und Gasthäusern erschlich der 68-jährige Wiener Neustädter mit seiner rührenden Geschichte kleinere Geldbeträge. Der Mann gaukelte seinen leichtgläubigen Opfern auch in den Bezirken Güssing, Eisenstadt, Oberwart und Neusiedl vor, sich dringende Reparaturarbeiten nicht leisten zu können. Auch einen „Schuldschein“ hatte der Mann dabei und versprach eine rasche Rückzahlung. Der Verdächtige wurde von den Betrogenen eindeutig identifiziert. Teilweise konnten die Polizisten noch die selbst angefertigten Schuldscheine am Wohnort des Kriminellen sicherstellen.

Als Motiv gab der Pensionist bei der Einvernahme seine angeblich schlechte finanzielle Lage an. Die Höhe des Schadens beläuft sich laut Polizei auf mehr als 1000 Euro. Für den Rentner dürfte es jetzt ernst werden - er befindet sich derzeit in Haft, eine entsprechende Strafe droht dem Gauner-Opa.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Im „Zahntempel“
Sri Dalada Maligaw: Wo Elefanten vergöttert werden
Reisen & Urlaub
„Hatte keine Chance“
Brad Pitt: 100 Millionen Dollar für Kinder-Kosten
Video Stars & Society
150.000 LED-Lampen
Dieses Haus bringt Weihnachtsfans zum Strahlen
Niederösterreich
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
Schaumgebremst
Rapid: Keine Weihnachten wie immer
Fußball National
System machtlos
Bub (13) bedroht Mitschüler mit Umbringen
Oberösterreich
Burgenland Wetter
-1° / 1°
stark bewölkt
-4° / 1°
stark bewölkt
-1° / 1°
stark bewölkt
-2° / 1°
stark bewölkt
-2° / 1°
stark bewölkt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.