12.10.2018 12:29 |

Geld erschlichen:

68-jähriger Gauner-Opa stellte Schuldscheine aus

Beamte des Kriminaldienstes in Güssing konnten nach akribischer Ermittlung einen Betrüger (68) stoppen. Der Rentner aus Wiener Neustadt hatte 18 Opfer im Burgenland, Niederösterreich und der Steiermark hinters Licht geführt. Kleine Geldbeträge wurden für „dringende Reparaturen“ gebraucht.

In Pfarrämtern, Apotheken, Tankstellen und Gasthäusern erschlich der 68-jährige Wiener Neustädter mit seiner rührenden Geschichte kleinere Geldbeträge. Der Mann gaukelte seinen leichtgläubigen Opfern auch in den Bezirken Güssing, Eisenstadt, Oberwart und Neusiedl vor, sich dringende Reparaturarbeiten nicht leisten zu können. Auch einen „Schuldschein“ hatte der Mann dabei und versprach eine rasche Rückzahlung. Der Verdächtige wurde von den Betrogenen eindeutig identifiziert. Teilweise konnten die Polizisten noch die selbst angefertigten Schuldscheine am Wohnort des Kriminellen sicherstellen.

Als Motiv gab der Pensionist bei der Einvernahme seine angeblich schlechte finanzielle Lage an. Die Höhe des Schadens beläuft sich laut Polizei auf mehr als 1000 Euro. Für den Rentner dürfte es jetzt ernst werden - er befindet sich derzeit in Haft, eine entsprechende Strafe droht dem Gauner-Opa.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alarmfahndung in NÖ
Pensionistin starb bei brutaler Home Invasion
Niederösterreich
Zweite deutsche Liga
Historisches 2:0 von St. Pauli im Derby gegen HSV
Fußball International
„Wir sind bereit!“
Reifeprüfung für die Salzburger „Unbesiegbaren“
Fußball International
Absturz mit Ansage
Ist das gerade die mieseste Austria aller Zeiten?
Fußball National
Bananen-„Witz“
TV-Star in Italien für Lukaku-Beleidigung gefeuert
Fußball International
Seit 2011 beim Klub
Manchester United verlängert mit De Gea bis 2023!
Fußball International
Champions League
Barcelona bangt um Messi und muss in Dortmund ran!
Fußball International
Burgenland Wetter
17° / 20°
stark bewölkt
16° / 23°
einzelne Regenschauer
17° / 20°
stark bewölkt
17° / 20°
stark bewölkt
16° / 21°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter