Mi, 19. Dezember 2018

21-Jähriger verurteilt

02.10.2018 12:34

Mit Samuraischwert Villacher Passanten bedroht

Wegen gefährlicher Drohung ist am Dienstag am Landesgericht Klagenfurt ein 21-jähriger Kärntner zu acht Monaten bedingter Haft verurteilt worden. Der Mann hatte im März am Bahnhof Villach ein Samuraischwert gezogen, damit herumgefuchtelt und zwei Personen bedroht. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Der 21-Jährige bekannte sich schuldig, gab aber an, in der Tatnacht stark betrunken gewesen zu sein. Das Schwert habe seinem Mann gehört, mit dem er auch in der fraglichen Nacht einen Streit gehabt habe. Da habe er die Waffe genommen und war auf die Straße gegangen. An die Drohungen, die er ausgestoßen hatte, wollte er sich nicht mehr erinnern können: „Aber, wenn die Leute das sagen, die dabei waren, dann wird das sicher stimmen.“ Sein Verhalten sei „anscheinend aus der Wut heraus“ entstanden, erklärte der Mann, der ohne Verteidiger zur Verhandlung gekommen war.

„Das war eine der grauenhaftesten Situationen, in denen ich jemals war. Ich habe danach psychotherapeutische Hilfe gebraucht“, sagte einer der Männer am Gericht aus, der von dem Angeklagten bedroht worden war. Mehrere Polizisten, die auch schon ihre Dienstwaffen gezogen hatten, brachten den 21-Jährigen schließlich dazu, das Schwert abzulegen und sich festnehmen zu lassen.

„Dass das keine Kleinigkeit war, was Sie gemacht haben, wissen Sie?“, fragte Richter Alfred Pasterk. „Ja, absolut, es tut mir wirklich leid und ich möchte mich auch bei allen entschuldigen“, antwortete der Angeklagte zerknirscht. Mit der bedingten Haft und der angeordneten Bewährungshilfe zeigte er sich einverstanden, Staatsanwalt Marcus Pacher gab keine Erklärung ab. Das Urteil war vorerst nicht rechtskräftig.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Überfall in Ottakring
Elf Jahre Haft für zwei Beteiligte an Postraub
Österreich
Deutsche Bundesliga
Dortmund-Pleite, Hinteregger nach Tor verletzt out
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.