Di, 23. Oktober 2018

Jet musste umdrehen

21.09.2018 06:00

Passagiere bluteten plötzlich aus Nase und Ohren

Mit Nasen- und Ohrenbluten sowie Kopfschmerzen sind 30 Passagiere eines Passagierflugs in Indien gelandet. Der Grund: Die Besatzung der Fluggesellschaft Jet Airways habe vergessen, beim Start in Mumbai am Donnerstag einen Schalter für den Luftdruck umzulegen, teilte das indische Unternehmen mit.

Als die Passagiere rund 45 Minuten nach dem Start zu bluten begannen, machte sich Panik unter den Mitreisenden breit. Einige der Fluggäste schrieben auf Twitter und luden Fotos und Videos hoch, die Insassen mit Sauerstoffmasken zeigen. „Es war das schlimmste und angsteinflößendste Ereignis in meinem Leben “, schreibt einer der Passagiere später.

Die Maschine musste umdrehen und flog zurück nach Mumbai, wo die Fluggäste nach der Landung medizinisch versorgt wurden.

Crew wurde suspendiert
Die Fluggesellschaft suspendierte die Crew für die Dauer der Untersuchung des Vorfalls. Im Jänner hatte Jet Airways bereits zwei Piloten nach Handgreiflichkeiten im Cockpit entlassen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.