So, 16. Dezember 2018

Autor rudert zurück

19.09.2018 11:57

Ernie und Bert doch nicht schwul!

Nach einem Interview, in dem „Sesamstraße“-Autor Mark Saltzman die beliebten Figuren Ernie und Bert als schwul geoutet hatte, rudert er jetzt zurück: Es sei missverstanden worden, sagte Saltzman nun der „New York Times“.

Wie sein Lebensgefährte, Film-Cutter Arnold Glassman, und er selbst seien die beiden gegensätzliche Charaktere, die sich lieben. „In der Aufregung wurde daraus irgendwie: Bert und Ernie sind schwul“, so der Autor. „Das ist ein Unterschied.“ Er wolle die Puppen aus der Kindersendung nicht auf eine sexuelle Orientierung festlegen.

„Habe immer gedacht, das seien sie“
In einem am Sonntag online veröffentlichten Interview des Schwulen-Magazins „Queerty“ hatte Saltzman auf die Frage, ob er Bert und Ernie als schwules Pärchen gesehen habe, geantwortet: „Ohne große Agenda habe ich beim Schreiben von Bert und Ernie immer gedacht, das seien sie.“

„Haben keine sexuelle Orientierung“
Darauf hatte Sesame Workshop als Macher der Kindersendung ablehnend reagiert. „Bert und Ernie sind beste Freunde“, hieß es am Dienstag in einer bei Twitter veröffentlichten Stellungnahme. „Auch, wenn sie als männlich dargestellt werden und viele menschliche Charakterzüge haben, bleiben sie Puppen und haben keine sexuelle Orientierung.“

Drehbücher an Beziehung angelehnt
Saltzman, der 1984 zur „Sesamstraße“ kam, hatte zuvor gesagt, die zwei Figuren seien in seinen Drehbüchern an seine eigene Beziehung mit Glassman angelehnt gewesen. Die beiden waren mehr als 20 Jahre und bis zum Tod Glassmans im Jahr 2003 ein Paar. Bekannte hätten die beiden Männer auch „Ernie und Bert“ genannt.

Symbol für Schwule
Ernie und Bert teilten sich in der „Sesamstraße“ nicht nur Wohnung und Schlafzimmer, sondern badeten auch gemeinsam. Für viele Schwule gelten sie als Symbol. 2011 wurde gar eine Online-Petition gestartet, die Stimmen für eine Hochzeit des Paares sammelte. Das vermeintliche Outing der Puppen wurde in den sozialen Medien heftig diskutiert.

Im englischsprachigen Original wurde „Sesame Street“ erstmals 1969 beim TV-Sender PBS ausgestrahlt. Weltweit wurde die Kindersendung in 120 Ländern gezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Prevljak-Viererpack
LIVE: Volley-Hammer! Quedraogo verkürzt auf 1:5
Fußball International
Hartberg chancenlos
LIVE: Altacher Schützenfest! 5:1 durch Schreiner
Fußball International
Letztes Derby 2018
JETZT LIVE: Wer ist die Nummer Eins in Wien?
Fußball National
61. Sieg in Alta Badia
2,53 Sekunden vorne! Hirscher deklassiert Ski-Welt
Wintersport
„Plötzlicher Stich“
Nach Gröden-Aus: Bandscheibenvorfall bei Kröll
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.