Do, 18. Oktober 2018

Gmundner Keramik-Kunst

18.09.2018 16:30

Fliesen, Teller und Fabelwesen auf Auftrag

Mascha Kosareva ist Keramikerin in Gmunden. Sie modelliert Porträts auf Auftrag. Aber auch Märchen spielen in ihrer Arbeit eine Rolle.

Ich wurde in der Wüste Gobi in der Mongolei geboren, als meine Eltern - beide Geologen - gerade auf einer Expedition für die damalige Sowjetunion waren“, erzählt Mascha Kosareva. Sie wuchs im Nordkaukasus auf. Obwohl der Sowjetkommunismus eine schwierige Zeit war, erhielt sie eine gute Ausbildung: „Ich besuchte eine Kunstschule, zeichnete viel, lernte die Darstellung der Perspektive.“ In Moskau folgte ein Keramikstudium.

In Österreich fand sie die große Liebe
„Es war Perestroika“, erinnert sie sich. Aus dem kommunistischen Osten wurde plötzlich der „Wilde Westen“: „Jeder hat dahin gewurschtelt.“ Damals wurde vieles privatisiert. Gemeinsam mit einer Kollegin stellte sie eine alte Keramikfabrik auf neue Beine. Als sie nach Österreich kam, um bei Martin Kunze - ihrem heutigen Ehemann - einen Kurs zu besuchen, fand sie die große Liebe. Sie gründeten nicht nur eine (Patchwork-)Familie, sondern arbeiten zusammen: „Bei uns kann man Fliesen nach Maß, aber auch Gebrauchskeramik wie etwa Vasen oder Teller bestellen.“

Figuren realistisch oder fantasievoll
Allemal kunstvoll sind die Tierschädel aus Ton oder Porzellan, die sie mit Jagdmotiven oder Ornamenten bemalt und mit echten Hörnern oder Geweihstangen ausstattet - richtige Fabelwesen entstehen. Ihre Porträtfiguren gestaltet sie entweder realistisch oder fantasievoll: „Die Gesichter sind oft naturgetreu nach einem Foto, die gesamte Figur aber entspringt einer Märchenerzählung.“

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.