Sa, 19. Jänner 2019

„Waffen runter!“

09.09.2018 08:32

Wildwest-Szenen: Polizei stellt Pistolen-Trio

Drei junge Männer, die am Samstagnachmittag in Oberösterreich auf offener Straße mit Softguns herumhantierten, haben einen Polizeieinsatz ausgelöst. „Die Waffen runter. Ganz langsam!“, lautete dann die energische Aufforderung der alarmierten Polizisten. Für die drei Mühlviertler (19, 22, 23) war es der Schreck ihres Lebens, als sie in die Läufe von echten Polizeiwaffen schauten. Gegen das Trio wurde ein vorläufiges Waffenverbot verhängt.

Ein Pärchen hatte in Asten im Bezirk Linz-Land zumindest zwei Personen mit Pistolen beobachtet und verängstigt die Polizei alarmiert. Das Pärchen konnte nicht erkennen, dass es sich um Softguns handelte. Die zwei Passanten berichteten der Polizei, dass auch Schüsse gefallen seien und eine Waffe offenbar mit einem Schalldämpfer ausgestattet sei.

Softguns statt echten Waffen
„Als sich die Einsatzkräfte über eine Wiese den Verdächtigen näherten, war zumindest einer von diesen bewaffnet“, informierte die Landespolizeidirektion Oberösterreich. 
Nachdem die Männer im Alter von 19, 22 und 23 Jahren aus dem Bezirk Perg ihre Waffen abgelegt hatten, erkannten die Beamten, dass es sich um Gasdruckpistolen (CO2-Waffen) handelte.

Verdächtige angezeigt
Zwei Softguns wurden sichergestellt, die drei Oberösterreicher wurden angezeigt. Laut Polizei ist eine Softgun ab dem 16. Lebensjahr frei erhältlich. Man dürfe damit aber nur auf einem privaten Grundstück mit Einwilligung des Grundeigentümers hantieren.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Star sagt Sorry
Neuer China-Klub bietet 40 Millionen für „Arnie“
Fußball International
Bei Hoffenheim
Sieg! Eiskalte Bayern starten die Dortmund-Jagd
Fußball International
Trotz Wiederwahl
Knalleffekt! Lustenau-Boss Nagel tritt zurück
Fußball International
Transfer perfekt
Kainz zu Köln-Deal: „Freue mich auf neues Kapitel“
Fußball International
Sturm nur Remis
Salzburg startet mit Tor-Gala in Testspielserie
Fußball National
Neue Kampagne
Rapid-Gegner Inter reagiert auf Affenlaute
Fußball International
Geheime Details
Mourinho zu Klub-Boss: „Zahle und rede nicht“
Fußball International
Levante-Beschwerde
Protest abgelehnt! Barcelona bleibt im Cup-Bewerb
Fußball International
Keine Versteigerungen
Post verkauft unzustellbare Pakete an Mitarbeiter
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.