Sa, 22. September 2018

Unfall bei Polterabend

08.09.2018 20:27

Traktor-Anhänger umgekippt: 13 Frauen verletzt

Eine fröhliche Feier bei einem Polterabend in Niederösterreich hat mit einem Drama geendet: Zwischen Allhartsberg und Sonntagberg im Bezirk Amstetten fuhr am Samstag ein Traktor mit einem mit 15 Frauen voll besetzten Anhänger. In einer Rechtskurve kippte das Gefährt gegen 17.50 Uhr um - 13 Insassen, unter ihnen eine Schwangere, erlitten teils schwere Verletzungen!

So wurde aus der zunächst ausgelassenen Ausfahrt im Vorfeld einer Hochzeit binnen Sekunden eine erschütternde Tragödie. Offenbar geriet das Gespann ins Schwanken und kippte dann in einer Kurve seitlich um. „Die jungen Frauen wurden wie von einer Riesenfaust getroffen, auf die Straße zu einer Felswand geschleudert und teils vom Anhänger eingeklemmt. Alles war voller Blut. Ein Bild des Schreckens“, schildert ein Helfer.

Drei Rettungshubschrauber alarmiert
Sofort wurde ein Großeinsatz von Rettung und Feuerwehr ausgelöst. Nach Angaben des Roten Kreuzes dürften auf dem Traktoranhänger etwa 15 Fahrgäste, offenbar überwiegend Frauen, gesessen sein, als dieser umkippte. „Drei Christophorus-Hubschrauber wurden angefordert, dazu drei Notarztfahrzeuge und elf Rettungsfahrzeuge“, schildert Sonja Kellner vom Roten Kreuz.

Die Rettungskräfte brachten insgesamt sechs Schwerverletzte sowie sieben Frauen mit leichteren Blessuren in sieben verschiedene Spitäler von Linz bis St. Pölten. Für die Angehörigen der Betroffenen wurde ein Informationszentrum bei der Feuerwehr aufgebaut.

Florian Hitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.