Sa, 17. November 2018

Verkauf steht bevor

04.09.2018 14:51

„Krawuzikapuzi“: Rennen um Kasperltheater eröffnet

Das Rennen um die Nachfolge von Kasperl-Direktor Manfred Müller und sein Puppentheater in der Urania hat begonnen. Was den künftigen Besitzer und den Chef erwartet, ist jedenfalls eine profitable Firma auf gesunden Beinen.

Nach der Politik hat sich auch Roncalli-Direktor Bernhard Paul zu Wort gemeldet. Der leidenschaftliche Sammler könnte das Theater kaufen und Puppen und Bühnenbilder in seinem Zirkusmuseum bei Köln unterbringen. Doch nicht nur der Zirkuschef hat mehr als nur ein Auge auf das Unternehmen geworfen. Rund 22 ernstzunehmende Interessenten gibt es, darunter auch ein österreichischer Unternehmer aus Hongkong.

Wie berichtet, soll das Theater mangels eines neuen Direktors und Käufers Ende April 2019 die Pforten schließen. Doch dazu wird es hoffentlich nicht kommen. Denn laut einem der „Krone“ exklusiv vorliegenden Business-Plan handelt es sich beim Puppentheater keinesfalls um einen wirtschaftlichen Problemfall.

Video: Aus für Kasperl und Pezi nach über 68 Jahren

100.000 Euro als Verhandlungsbasis
100.000 Euro beträgt die Verhandlungsbasis für den Käufer, der bis 29. September den Zuschlag bekommen soll. Dank 80 Prozent Auslastung und gutem Marketing bleiben dem künftigen Betreiber nach Abzug aller Fixkosten satte Gewinne. Und das, obwohl Müller auf jegliche Fördermittel für das Theater verzichtet. Zusätzlich erhält der Chef auch die wertvollen Markenrechte an Kasperl, Pezi und Co. In Summe scheint es daher sehr wahrscheinlich, dass die Publikumslieblinge auch im Herbst 2019 noch auf der Bühne stehen.

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Nach Sieg von Holland
Frust bei Deutschland: Abstieg nach Seuchenjahr
Fußball International
Franzosen besiegt
Neue Holland-Euphorie: „Wer ist der Weltmeister?“
Fußball International
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
„Schönes Jubiläum“
Nächster Podestplatz für Eisschnellläuferin Herzog
Wintersport
Länderspiel-Ärger
PSG-Stars Neymar und Cavani geraten aneinander
Fußball International
Aus für „Lindenstraße“
„Mutter Beimer“ hofft auf Widerstand der Fans!
Medien
Brutales Foul im Video
Basketballer streckt Gegner mit Ellbogen nieder
Sport-Mix
Dramatischer Einsatz
Bundesheer-Engel retten Verletzte vom Dachstein
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.