Fr, 14. Dezember 2018

2 tote Frauen entdeckt

03.09.2018 12:21

Moskauer Polizei macht Jagd auf „Koffer-Killer“

Die Polizei in Moskau macht Jagd auf einen „Koffer-Killer“. Nachdem im August die nackten Leichen zweier Frauen entdeckt wurden, die in schwarzen Koffern deponiert waren, geht in der russischen Hauptstadt die Angst vor einem Serienmörder um. Die grausigen Entdeckungen wurden im Abstand von nur drei Wochen gemacht.

Die Moskauer Polizei entdeckte die Opfer in abgestellten Koffern. Die erste Frauenleiche wurde nach Angaben der Behörden am 8. August in der Nähe eines Spielplatzes im Südwesten der Metropole entdeckt. Die zweite Leiche wurde nun am Freitag in einer Gasse in unmittelbarer Nähe eines großen Einkaufszentrums im Südosten der Stadt gefunden.

In beiden Fällen wurden Morduntersuchungen eingeleitet, obwohl die Obduktion kein eindeutiges Ergebnis brachte. Keiner der beiden Körper hatte demnach Anzeichen von sexuellem Missbrauch oder Gewalt aufgewiesen. Eine Beamtin des zuständigen Ermittlungsteams sagte gegenüber russischen Medien, dass keine sichtbaren körperlichen Verletzungen an den Körpern gefunden wurden.

Beamter: „Übereinstimmungen sind sicherlich alarmierend“
Das jüngste Opfer ist zwischen 18 und 25 Jahre alt. Die junge Frau hat eine unverwechselbare Krone mit einem Schriftzug als Tattoo auf dem Rücken. Eine anonyme Quelle in der Strafverfolgungbehörde: „Im Moment werden alle möglichen Versionen untersucht.“ Einige offensichtliche Übereinstimmungen seien „sicherlich alarmierend“.

Ein von Medien „Koffer-Killer“ getaufter Serienmörder hatte übrigens auch die USA heimgesucht. Der Texaner Rosendo Rodriguez III war im März dieses Jahres mittels Giftspritze hingerichtet worden. Der Marine-Reservist hatte den Mord an zwei jungen Frauen, eine davon schwanger, gestanden - ihre Leichen hatte er dann in Koffern entsorgt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Glamouröser Auftritt
Die schönsten Kleider für die Festtage
Beauty & Pflege
Rührende Aktion
Freund erzählt blindem Liverpool-Fan live das Tor
Fußball International
„Verwerfliche Tat“
Prozess: Bank während Haftausgang überfallen
Niederösterreich
Erfolgreicher Testflug
Bransons Raumgleiter erreicht erstmals Weltall
Video Wissen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.