Mo, 24. September 2018

Zeitlimits

03.09.2018 08:00

Kurzsichtigkeit: China schränkt Online-Games ein

China will gegen die zunehmende Kurzsichtigkeit bei Kindern vorgehen und schränkt deswegen Online-Spiele ein. Das Bildungsministerium forderte die Aufsichtsbehörden auf, die Zahl neuer Spiele zu begrenzen. Zudem sollen Zeitlimits für junge Menschen eingeführt werden.

Mehr als 450 Millionen der insgesamt 1,38 Milliarden Chinesen sind nach Angaben des Statistikamtes kurzsichtig. Immer mehr Kinder sind von der Fehlsichtigkeit betroffen. Das Bildungsministerium macht dafür auch verantwortlich, dass die Kinder immer mehr Zeit am Schreibtisch und mit Smartphones verbringen und zu wenig im Freien spielen.

Es forderte die Eltern dazu auf, die Zeit an den elektronischen Geräten zu beschränken und empfahl, Kinder mindestens eine Stunde am Tag nach draußen zu schicken. An der Börse kam das schlecht an: Der Börsenwert des Online-Giganten Tencent ging um 20 Milliarden Dollar zurück, die Papiere vieler anderer Videospiel-Anbieter gaben ebenfalls nach.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.