Do, 22. November 2018

Keine Täuschung

22.08.2018 15:32

Bei Museumsbesuch in Kunstinstallation gestürzt

Ein Museumsbesucher in Portugal hat ein schwarzes Loch im Boden für eine optische Täuschung gehalten. Er näherte sich der Kunstinstallation - und fiel hinein.

Die Installation des britischen Künstlers Anish Kapoor wurde einem Besucher im Serralves Museum im portugiesischen Porto zum Verhängnis: Der 60-Jährige dachte, dass es sich bei der Arbeit „Descent into Limbo“ (Abstieg in die Vorhölle) um einen aufgemalten Punkt auf dem Boden handelt, wie der „Guardian“ berichtete. Leider irrte sich der Mann aus Italien und stürzte in das zweieinhalb Meter tiefe Loch.

Laut einem Museumssprecher musste der 60-Jährige daraufhin ins Krankenhaus eingeliefert werden. Er könne aber schon bald wieder entlassen werden, hieß es.

Unfall trotz Sicherheitsmaßnahmen
Die Installation ist ganz mit schwarzen Pigmenten ausgefüllt - was Kunstfans darüber rätseln lässt, ob es tatsächlich in die Tiefe geht. Das schwarze Loch befindet sich in einem quadratischen Würfel, vor dem Betreten erhalten die Besucher eine Sicherheitsinstruktion. In dem Raum befinden sich zudem Warnhinweise, dass man sich dem Loch nicht nähern solle. Ein Museumsmitarbeiter sei ebenfalls ständig anwesend, hieß es. Warum der Besucher trotzdem in das Loch stürzte, ist unklar.

Der 64-jährige Kapoor hatte das Werk erstmals 1992 für die Documenta IX in Kassel geschaffen. Auf seiner Webseite schreibt der Künstler: „Dies ist ein Ort voller Dunkelheit, nicht ein Loch im Boden.“ Die Ausstellung in Porto läuft bis zum 6. Jänner 2019.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Fußball wirkt Wunder“
FIFA-Boss Infantino hält an 48er-WM in Katar fest!
Fußball International
Spiele manipuliert
Betrugsskandal in Belgien: Kronzeuge packt aus
Fußball International
„Aufstieg und Fall“
„Wurstiade“ - Hoeneß‘ Leben kommt ins Theater
Fußball International
Die nächste BVT-Panne:
Fünf verdeckte Ermittler von Kollegin verraten?
Österreich
„Bleiben Sie im Haus“
Sandsturm verdunkelt Himmel über Australien
Welt
Hollywood-Niveau
Wahnsinns-Promo-Video vier Jahre vor Katar-WM!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.