Do, 15. November 2018

Mitten im Chaos

17.08.2018 09:01

Kärntner helfen den Erdbebenopfern in Lombok

417.000 Menschen haben ihr Hab und Gut auf den indonesischen Inseln Lombok und Gili’s nach den Erdbeben am 5. August verloren. Unzählige Nachbeben folgten. 460 Tote und 7800 Verletzte sind zu beklagen. Mittendrin im Chaos kümmert sich seitdem die Wahlkärntnerin Theresia Gollner um Hilfe und Geld-Spenden.

Das Beben der Stärke 6,9 hatte die Insel Lombok am 5. August erschüttert. Indonesien liegt auf dem „Pazifischen Feuerring“, der geologisch aktivsten Zone der Erde. Auf den Gili-Inseln hält sich der Schaden in Grenzen. Auf Lombok ist hingegen beinahe alles zerstört.

Das Chaos live miterlebt hat die Wahlkärntnerin Theresia Gollner, die seit Jahren auf den Gili’s als Tauchlehrerin arbeitet. Sie organisiert seitdem mit 50 freiwilligen Helfern Kleidung, Nahrung, Wasseraufbereitung und vor allem Spendengelder für die zahlreichen Opfer. Auch ihre Eltern, Rita und Rupert Gollner in Arriach, haben ein Spendenkonto in Kärnten eingerichtet und für 30. August (20 Uhr) am Pilsachhof in Arriach 74 ein Konzert mit der Kärntner Gruppe „Humus“ organisiert. Gezeigt wird auch ein Film über Theresia. Spenden erbeten: Erdbeben Lombok: IBAN: AT40 3938 1000 0007 2165; (Raiba Arriach )

Auch der Kärntner Josch Brunner, der auf Lombok lebt und auf seinem Anwesen ein Hilfscamp eingerichtet hat, sammelt für die Opfer. Kärntner Sparkasse, IBAN: AT34 20 70 6026 0104 7018. Sportreporterlegende Sigi Bergmann hilft dabei: Er liest am Freitag (19 Uhr) im Klagenfurter Wispelhof „Aus dem Notizbuch eines Sportreporters“ und aus „Orsolics Hansi k.o“.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Verfahren eingestellt
Keine Anklage gegen ORF-Moderator Roman Rafreider
Österreich
krone.at-Interview
Katzian: „Freiwilligkeit ist immer nur ein Fake“
Video Show Krone-Talk
Vor Ländermatch
Pyro-Marsch! Bosnien-Fans zündeln in Wiener City
Fußball International
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International
„Existenzielle Krise“
ORF-Redakteure wollen noch mehr Geld
Österreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Feine Zitronen-Topfen-Torte
Lieblingsrezept
Kickl zu Reformplänen:
BVT wird umgebaut, Gridling soll aber Chef bleiben
Österreich
Ab nächster Saison
Premier-League-Klubs wollen Videobeweis einführen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.