So, 23. September 2018

1:0 bei Admira

12.08.2018 19:00

LASK holt ersten Sieg dank Tor in Minute 91

Der LASK hat in der Bundesliga am Sonntag erstmals voll angeschrieben. Ein Last-Minute-Tor von Markus Wostry (91.) bescherte den Linzern in der dritten Runde einen 1:0-(0:0)-Erfolg bei Admira Wacker. Damit feierte die von Trainer Oliver Glasner stark umgekrempelte Truppe auch eine gelungene Generalprobe für das Europa-League-Rückspiel gegen Besiktas Istanbul am Donnerstag.

In der Tabelle kletterte der LASK mit nunmehr vier Punkten auf Rang sechs, die Admira ist mit drei Zählern Elfter. Für die Niederösterreicher, die für eine klare Leistungssteigerung nach der Pause nicht belohnt wurden, war es bereits die fünfte Niederlage im sechsten Saisonpflichtspiel.

Rotation beim LASK
Glasner schonte mit Peter Michorl, Gernot Trauner, Thomas Goiginger und Samuel Tetteh vier Stammkräfte, James Holland stand gar nicht im Kader. Sein Team gab vor 1.850 Zuschauern in der erste Hälfte dennoch den Ton an. Zwar leistete sich Schwarz-Weiß nach starkem Beginn einen zwischenzeitlichen Verschnaufer, insgesamt verzeichneten die Gäste aber ein klares Chancenplus: Die beste Einschussmöglichkeit ließ Tetteh-Ersatz Yusuf Otubanjo bei seinem Stangenschuss in der 28. Minute aus.

Die Admira, die vor dem Seitenwechsel in jeder Hinsicht eher bescheiden agiert hatte, drehte dann aber auf. Die zweite Hälfte startete gleich mit einer guten Chance für die Hausherren, Sinan Bakis scheiterte im Konter aber an herauslaufenden Goalie Alexander Schlager. Wenig später streichelte Patrick Schmidt die Latten-Oberkante (51.), kurz darauf zwang Morten Hjulmand Schlager per Weitschuss zu einer weiteren starken Parade (53.).

Die Admira war tonangebend, erst in der 70. Minute gab der LASK in Person von Florian Jamnig den ersten Torschuss nach der Pause ab, Goalie Andreas Leitner hielt. Der zu harmlose Versuch markierte aber ebenso keine Wende wie der zu dieser Zeit erfolgte Doppeleinwechslung von Goiginger und Tetteh. Zu Beginn der Schlussviertelstunde musste Christian Ramsebner vielmehr einen von Schlager abgelenkten Schmidt-Schuss knapp vor der Linie klären.

Wostry schlägt per Kopf zu
Als alles schon mit einem 0:0 rechnete, entfalteten die späten Wechsel dann doch noch ihre Wirkung: Nach einem Eckball war es Goigingers Hereingabe, die Wostry aus wenigen Metern einköpfelte. Auf einen Jubel verzichtete das Urgestein der Admira allerdings.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Gegen Austrias Pentz
„Widerwärtig“ - Rapid nach Morddrohungen entsetzt
Fußball National
Fans feiern Legende
Emotional! Ferguson nach schwerer Krankheit zurück
Fußball International
Leipzig-Boss beinhart
Rangnick: RB-Stars nach Eklat aus Kader geworfen!
Fußball International
Powetkin geht zu Boden
K.o.! Box-Superstar Joshua bleibt Weltmeister
Sport-Mix
Primera Division
Real Madrid nach 1:0 über Espanyol Tabellenführer
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Bayern nehmen auch bei Schalke drei Punkte mit!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.