Mi, 12. Dezember 2018

Werte gesunken

11.08.2018 10:30

Trotz Hitzewelle: Entwarnung bei Ozon

Gereizte Atemwege und Kopfschmerzen: Die Hitzewelle hat die Ozonwerte rapide ansteigen lassen. Auch in Südösterreich hat die Belastung in den vergangenen Tagen zugenommen. Von einem Ozonalarm, wie vor Jahren, ist man aber weit entfernt.

In Paris wird der Autoverkehr eingeschränkt, in Deutschland warnen Behörden vor Sport im Freien: Wegen der Hitze sind in Teilen Europas die Ozon-Werte explodiert. So hoch wie noch vor Jahren ist die Belastung aber nicht.

Kärntner Werte sogar verbessert
In Kärnten haben sich die Werte sogar verbessert. Die höchste Belastung liegt derzeit bei 133 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft auf der Gerlitzen. Die Informationsschwelle liegt bei 180 Mikrogramm, ab 240 gibt’s Ozon-Alarm. „Es ist fast schon verwunderlich, dass es bei dieser Wetterlage keine Überschreitung gibt. Die Situation in Kärnten hat sich in den letzten zehn Jahren stark verbessert“, weiß Harald Tschabuschnig, Leiter der Landesumweltabteilung.

Gründe dafür sind einerseits ein Rückgang der Emissionen durch die Industrie in Oberitalien. Andererseits hat das Verbot von Fluorchlorkohlenwasserstoffen (FCKW) gewirkt. Während das farb- und geruchlose O3 in höheren Schichten der Atmosphäre  die Erde vor UV-Strahlen schützt, ist es  in Bodennähe ein Gesundheitsrisiko.

Thomas Leitner
Thomas Leitner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Digitale Trends
Die besten Smartphones zum Weihnachtsfest
Digitale Trends
Champions League
LIVE ab 21 Uhr: Juve, City und Bayern um Platz 1
Fußball International
Rassismus-Fall
Eklat! „Rückkehr der Banane“ empört die Schweiz
Fußball International
Gewinnspiel
Mit krone.at Kinotickets gewinnen!
Gewinnspiele
Crash bei Schneeregen
Massenkarambolage mit Verletzten auf der S5
Niederösterreich
Champions League
LIVE ab 18.55 Uhr: Real will Rache für ZSKA-Pleite
Fußball International
ÖFB gegen Polen
Mega-Ansturm auf Tickets für EM-Quali-Hit
Fußball International
Ambulanzen geschlossen
Proteste vor Beschluss der Krankenkassen-Reform
Österreich
Experten-Prognosen
Gibt es heuer ein weißes oder grünes Fest?
Österreich
Abschied unter Tränen
Nach 13 WM-Titeln: Norwegens Northug hört auf!
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.