Di, 21. August 2018

Kleine Heldin

31.07.2018 05:00

Leonie (5) rettete Bub im Bad vor dem Ertrinken

Die kleine Leonie ist die Heldin des Tages! Das fünfjährige Mädchen fand im Becken des Freibades Kremsmünster (OÖ) den regungslos treibenden sechsjährigen Ali. Die Kleine holte ihre Mama, die den Buben aus dem Wasser zog, wo er dann vom Bademeister Klaus Roiser erfolgreich wiederbelebt werden konnte. Die gute Nachricht: Der Zustand des Sechsjährigen ist stabil, er liegt im Linzer Spital zwar noch im künstlichen Tiefschlaf, die Lebensgefahr dürfte dank der Retter aber gebannt sein.

Am Sonntag ging der kleine Bub im Freibad Kremsmünster unter. Dass er nun außer Lebensgefahr ist, ist vor allem der fünfjährigen Leonie aus Wels zu verdanken: Sie bemerkte, dass Ali reglos im Becken trieb, und holte ihre Mama Karin H. (30): „Da ist ein Hai im Wasser!“ Die Welserin sprang ins Becken und zog den Sechsjährigen heraus. Bademeister Klaus Roiser reanimierte den Kleinen: „Er hat Wasser gespuckt, da waren schon Notarzt und Rettungshubschrauber da.“

„Der Bub war ganz weiß und blau“
Roiser weiter: „Ich wollte gerade ein Kind verbinden, das sich wehgetan hatte. Da lief ein Badegast her, sagte, dass ein lebloses Kind im Wasser war. Ich lief sofort hin - der Bub war ganz weiß und blau - und hab mit Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen.“ Ein weiterer Badegast hielt die Hand von Ali, während Roiser ihn mit Mund-zu-Mund-Beatmung und Herzmassage zurück ins Leben holen wollte.

Gestürzt oder gehüpft?
„Er hat dann Wasser und Schaum gespuckt, da waren auch schon der Notarzt und der Notarzthubschrauber da“, sagt der Lebensretter. Ihm ist völlig unverständlich, wie es zum Unglück kommen konnte. Der Steyrer Bub war mit seinem Vater und seinen zwei Schwestern im Freibad, doch keiner bemerkte es, dass ihr Bruder - er ist Nichtschwimmer - in das 180 Zentimeter tiefe Becken geriet. Ist er aus Übermut hineingehüpft oder gestürzt? Wichtig ist, dass er wieder gesund wird. 

Johannes Nöbauer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.