Mo, 22. Oktober 2018

Sohn fand sie:

27.07.2018 07:11

Rasenmäher schnitt Gunskirchner drei Finger ab

Szenen eines schlechten Gruselfilms spielten sich in Gunskirchen ab: Ein Familienvater (44) griff ins Mähwerk des ausgefallenen Rasenmähers und da sprang der Motor wieder an. Drei Finger landeten im Fangkorb - der Sohn suchte sie heraus, ehe der Rettungsheli kam.

Am Abend, gegen 19.30 Uhr, mähte der 44-Jährige noch den Rasen, als der Benzinmäher seinen Geist aufgab. Der Gunskirchner dachte, es habe sich etwas im Mähwerk verfangen und griff hinein, um das Hindernis zu entfernen. Doch da sprang der Mäher wieder an, das Messer drehte sich. Alles ging so schnell, dass der Vater die rechte Hand nicht mehr zurückziehen konnte und schon waren drei Finger ab.

Notarzt nahm Finger mit
Der 44-Jährige alarmierte seine Ehefrau, die den Sohn und die Rettung zu Hilfe rief. Während die Gattin Erste Hilfe leistete, suchte der 16-Jährige die Finger seines Papas und fand sie im Fangkorb. Die abgetrennten Finger nahm der Notarzt mit in die Salzburger Uniklinik - ob sie replantiert werden konnten, ist noch unklar.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.