Di, 21. August 2018

Beute in Shop entdeckt

25.07.2018 14:45

Kunstkrimis rund um Geige und 2 Belvedere-Schätze

Es ist noch immer ein großes Rätsel, das hinter dem Diebstahl zweier wertvoller Gemälde aus Wien steckt. Die einst im weltberühmten Belvedere ausgestellten Kunstwerke von Johann August Heinrich waren in der Zeit um den 9. Juli aus der Wohnung einer betagten Dame entwendet worden. Wieder aufgetaucht ist dagegen eine einzigartige Geige - und zwar um sieben Euro in einem Second-Hand-Geschäft.

Die Gemälde „Blick gegen den Kahlenberg von Grinzing aus“ und „Blick gegen die Donau von Grinzing aus“ des Dresdner Künstlers Johann August Heinrich (1794-1822) sind wahre Schätze. Auch das Wiener Belvedere erkannte wohl deren Wert und lieh die zwei Landschaftsbilder aus Döbling 2015 für die Ausstellung „Europa in Wien, Der Wiener Kongress 1814/15“ aus. Es ist also durchaus möglich, dass der oder die Diebe bereits vor drei Jahren auf die Werke aufmerksam wurden.

Denkbar ist aber auch, dass ein Einbrecher zufällig auf die Kunstwerke gestoßen ist. Nun befürchten Ermittler einen Verkauf ins Ausland, auch wenn die 200.000-Euro-Beute durch die internationale Fahndung auf dem Schwarzmarkt nur schwer absetzbar sein dürfte.

Wertvolle Raubbeute um sieben Euro
Brutalst schlug zudem ein Täter vor acht Monaten in Barcelona den spanischen Musiker Dani Cubero nieder und raubte dessen 40.000 Euro teures Instrument - ein 1740 vom Tiroler Geigenbauer Johann Ulrich Eberle hergestelltes Unikat. Bis heute fehlte von diesem jede Spur. Bis vor Kurzem ein Freund von Cubero Alarm schlug und meinte, er habe das verschwundene Instrument entdeckt. In einem Second-Hand-Geschäft in Barcelona, angeboten zum Schnäppchenpreis von sieben Euro!

Der Musiker schaltete die Polizei ein, die unversehrte Geige wurde sichergestellt. Jener Mann, der das Instrument damals abgegeben hatte, wurde ausgeforscht und verhaftet.

Stefan Steinkogler und Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.