So, 19. August 2018

Bye Bye, Spektakel

22.07.2018 11:02

Nächstes Jahr sehen wir uns bestimmt wieder

Selbst wenn frau am Wochenende Dienst hat - ein, zwei Stünderln fürs Linzer Pflasterspektakel gehen sich immer aus. So ein Streifzug vom Clown zum Magier, von den Musikern im Alten Rathaus zur abendlichen Feuershow, streichelt die Seele.

Gerne riskiere ich ein kleines Augenduell mit einem „Stehstill“, das ich noch nie gewonnen habe. Danach bringt die Samba-Show meine Hüften zum Kreisen - wann hab ich das zum letzten Mal gemacht? - und alles zusammen fühlt sich irgendwie nach Urlaub an. Ist das schön!

Sonniges Lebensgefühl
In diesen drei Tagen Pflasterspektakel rückt Linz ein Stückchen weiter südlich, das Lebensgefühl wird sonniger, die Gesichtszüge entspannen sich. Grantler sind hier einfach fehl am Platz.

Nabel der Welt
So viele internationale Stimmen dringen an mein Ohr. Englisch sowieso - aber auch Italienisch war ganz viel zu hören, ein bisschen Französisch. Das hört sich alles ein bisschen nach großer, weiter Welt an - und das ist es ja auch, wenn man auf die Künstlerliste schaut: Australien, Singapur, Israel, Chile, Spanien, Griechenland - alles trifft sich in Linz, das so für drei Tage zum Nabel der Spektakel-Welt wurde. Manchmal fühle ich mich in den Menschenmassen ein bisschen zu klein, weil ich kaum noch was sehe. Aber wurscht: Der Termin für nächstes Jahr ist schon eingetragen: Wir sehen uns wieder von 18. bis 20. Juli 2019! Baba, à bientôt!

Milli Hornegger/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.