Mo, 24. September 2018

Ganz schön verändert

25.08.2018 08:40

Was? Diese Kerle waren mal Hollywoods Sexsymbole?

Mit Sixpack, Charme und vor allem viel Sexappeal haben Russell Crowe, Johnny Depp oder Mickey Rourke einst reihenweise Frauenherzen gebrochen. Doch diese Zeiten sind längst vorbei, wie die neuesten Fotos der etwas in die Jahre gekommenen Herren zeigen. Oder machen Sie Zauselbart, Schmuddelimage und Beauty-OPs etwa heiß? Vermutlich nicht ...

Unglaublich aber wahr: Der Mann mit dem dicken Bauch und dem Rauschebart wurde vor 18 Jahren von vielen Frauen für seinen heißen Sixpack bewundert. Russell Crowe avancierte einst als Schwert schwingender Gladiator Maximus zum absoluten Liebling des weiblichen Geschlechts.

Heute würde er wohl besser in die Rolle des Weihnachtsmannes passen. Tatsächlich soll sich der 54-Jährige das Wohlstandsbäuchlein aber für seinen neuen Film angefuttert haben. Wie die britische „Sun“ berichtet, musste der Hollywoodstar für seinen neuen Film „Boy Erased“ ordentlich an Gewicht zunehmen.

Nicht an Kilos zugelegt, sondern deutlich schmaler ist Johnny Depp in den letzten Wochen geworden. Sein ausgemergelter Look soll nicht zuletzt mit seiner Scheidung von Amber Heard und den Vorwürfen gegen ihn zu tun haben, gestand der Megastar selbst im Interview mit dem „Rolling Stone“. „Ich war so tief gefallen wie noch nie. Ich wusste, dass ich es schaffen muss, mit offenen Augen irgendwo anzukommen. Sonst würde ich mit geschlossenen Augen abtreten.“

Der Megastar, der einst dank Filmen wie „Don Juan“ oder „Chocolat“ zum Frauenschwarm wurde, habe sogar schon mit seinen Memoiren begonnen, gab er zu: „Ich habe schon morgens Wodka in mich hineingeschüttet und habe geschrieben, bis ich vor Tränen das Blatt nicht mehr erkennen konnte.“ 

Nachdem sich Mickey Rourke in den 80er-Jahren in „9 1/2 Wochen“ mit Kim Basinger in den Laken gewälzt hatte, träumten wohl viele Frauen vom heißen Stelldichein mit dem feschen Hollywoodstar. Ob der heute 65-Jährige wohl noch Chancen bei seinen weiblichen Fans hat?

Der Hollywoodstar sorgte in den letzten Jahren nämlich vermehrt mit seinem schrägen Look und veränderten Aussehen für Schlagzeilen. Etliche Schönheits-OPs und viele Botoxbehandlungen später schaut Rourke seinem alten Ich zwar nicht mehr ähnlich, nimmt die unleugbare Veränderung aber mit Humor. Erst im Oktober 2017 postete der Schauspieler ein Foto, das ihn nach einem kosmetischen Eingriff zeigt und schrieb selbstironisch dazu: „Jetzt bin ich wieder schön.“ 

Mit seinem veränderten Look sorgte auch Christian Bale jüngst für Schlagzeilen. Der Schauspieler, der einst als Muskelpaket in den „Batman“-Filmen gegen das Böse kämpfte, war bei einem Event fast nicht mehr wiederzuerkennen. Mit Pausbäckchen, Doppelkinn und einigen Kilos mehr auf den Rippen erinnerte nämlich wenig an den Actionhelden.

Die weiblichen Fans des Hollywoodstars können aber aufatmen: Auch Bale futterte sich die Kilos nur für eine Rolle an. Der 44-Jährige wird in einem Polit-Biopick über Dick Cheney als der Ex-US-Vizepräsident zu sehen sein. Übrigens nicht das erste Mal, dass sich Bale für einen Film radikal verändert. Für seine Rolle in „The Maschinist“ hungerte er sich bis auf die Knochen ab.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.