Fr, 19. Oktober 2018

„Kleiner Putin-Fan“

17.07.2018 10:30

Arnies harter Rüffel für Trump: „America first!“

Scharfe Kritik von Ex-Gouverneur und „Terminator“ Arnold Schwarzenegger an Donald Trump: In einem Video auf Instagram geht Schwarzenegger mit dem US-Präsidenten hart ins Gericht. Dieser habe sich „wie ein kleiner Fan“ beim Treffen mit dem russischem Staatspräsidenten Wladimir Putin verhalten. Außerdem habe er die Geheimdienste, das Justizsystem und das eigene Land verkauft.

Arnold Schwarzenegger ist wie Trump Republikaner. Das hindert ihn nicht daran, seinem Parteikollegen immer wieder Rüffel über soziale Medien auszurichten.

„Präsident Trump, ich habe mir gerade Ihre Pressekonferenz mit Präsident Putin angesehen, und das war peinlich. Sie standen dort wie eine kleine nasse Nudel, wie ein kleiner Fan. Ich fragte mich, wann Sie ihn um ein Autogramm oder ein Selfie bitten werden“, beginnt die „steirische Eiche“ seine Kritik auf Instagram.

„Ich meine, Sie haben vorsätzlich die amerikanischen Geheimdienste, das Justizsystem und - das Schlimmste von allen - unser Land verkauft. Sie sind der Präsident der USA, so etwas zu tun, gehört sich nicht! Was ist los mit Ihnen?“, fragt Schwarzenegger. Danach zieht der Hollywood-Superstar einen Vergleich mit der Stärke von US-Präsident Ronald Reagan, der an der Berliner Mauer zu seinem sowjetischen Pendent Michail Gorbatschow gesagt habe, er soll die Mauer niederreißen. „Was ist aus all dem geworden?“, fragt Schwarzenegger und beendet den kurzen Clip mit einem tiefen Seufzer.

Demokraten werfen Trump Hochverrat vor
Mit seiner scharfen Kritik steht Arnie nicht alleine da: Die Demokraten empfanden den Auftritt Trumps am Montag in Helsinki ebenfalls „beschämend“. Sie werfen dem Staatsoberhaupt „Hochverrat“ vor: Noch nie habe ein US-Präsident einen Widersacher Amerikas in einer solchen Art und Weise unterstützt.

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.