Fr, 19. Oktober 2018

Großeinsatz

07.07.2018 12:19

Suche im Wörthersee: Hobbysportler vermisst

Ein 63-jähriger Teilnehmer der Sportveranstaltung „Schwimmen statt Baden“, bei dem jedes Jahr über 600 Sportler den Wörthersee von Sekirn aus nach Krumpendorf durchschwimmen, ist Samstagvormittag im See untergegangen. Einsatztaucher, Wasserrettung und auch der Polizeihubschrauber „Libelle“ suchten verzweifelt nach dem Vermissten.

„Die vermisste Person hatte sich an einem Tretboot der Wasserrettung festgehalten um seine Kräfte zu sammeln. Der Teilnehmer kommunizierte dabei auch mit den Einsatzkräften am Rettungsboot“, schildert Rufolf Beschliesser, Einsatzstellenleiter der Wasserrettung Krumpendorf: „Als der Teilnehmer unter Beobachtung der Besatzung weiterschwamm, kippte er plötzlich nach hinten und ging unter.“ Der Rettungsschwimmer sprang ins Wasser und versuchte noch den Schwimmer noch zu erwischen - leider ohne Erfolg. Sofort war auch ein Motorboot mit Tauchern samt Schnelltauchgeräten zur Stelle. 

„Die Taucher haben die Stelle bis in acht Meter Tiefe absuchen können. An der Stelle ist der See aber 60 Meter tief“, so Beschliesser. Da Presslufttaucher nicht so tief Tauchen können, wurden mittlerweile Gas- Mischgastaucher angefordert. Die Unglücksstelle wurde vermessen und markiert. Die Suche gestaltet sich in dieser Tiefe als äußerst schwierig, da sich der Suchradius enorm erweitert. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Eintracht im Hoch
Hütter: „Habe nie gezweifelt, dass es klappt“
Fußball International
Aus Sicherheitsgründen
Algerien verbietet Burkas am Arbeitsplatz
Welt
Vor Weltcup-Auftakt
Marcel und Anna hungrig wie eh und je
Wintersport
Rapid-Kapitän schwärmt
Schwab: „Die Mannschaft ist Kühbauers Heiligtum“
Fußball National
Weibliche Sexualität
Von der Küche in den Sexshop
Gesund & Fit
Helden der Prärie
Cowboys und Indianer in Oklahoma und Kansas
Reisen & Urlaub
Heute um 12 Uhr
Hochspannung! Bayern-Bosse treten vor die Presse
Fußball International
Dreier-Busen-OP
Schäfer will Brüste Titty, Micky und Vicky taufen
Video Stars & Society
In allen Bundesländern
Bald macht eigene Polizei Jagd auf Sozialbetrüger
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.