So, 23. September 2018

Mit Handy gefilmt

03.07.2018 10:28

Wiener (34) vergewaltigte Zehnjährige - verhaftet

Schrecklicher Verdacht gegen einen 34 Jahre alten Mann aus Wien: Er soll die erst zehn Jahre alte Tochter einer Bekannten vergewaltigt und von der Tat Filmaufnahmen mit dem Handy gemacht haben. Der mutmaßliche Sextäter wurde am Montag im Bezirk Donaustadt festgenommen. Er zeigte sich jedoch äußerst wehrhaft und unternahm auch einen Fluchtversuch - vergeblich.

Zum Übergriff soll es nach Angaben der Polizei am Montagabend gegen 21 Uhr in der Wohnung der Bekannten in der Rugierstraße gekommen sein. Dort soll sich der Wiener an der zehn Jahre alten Tochter der Frau vergangen haben. Die abscheuliche Tat filmte der mutmaßliche Täter auch noch mit dem Handy mit.

Das Mädchen vertraute sich nach Informationen der „Krone“ nach dem Vorfall seiner Mutter an, die daraufhin die Polizei alarmierte. Als die Beamten den 34-Jährigen festnehmen wollten, ging er auf die Uniformierten los und attackierte sie. Danach versuchte er die Flucht zu ergreifen, was ihm allerdings nicht gelang. Der Wiener konnte überwältigt werden, die Handschellen klickten.

Aufnahmen sichergestellt
Auf dem Handy des dringend Tatverdächtigen - er ist bereits einschlägig amtsbekannt - konnten die Beamten die Aufnahmen der Schreckenstat sicherstellen. Die Ermittlungen seitens des Landeskriminalamts laufen, der Beschuldigte befindet sich in Haft. Nach Angaben der Mutter der Zehnjährigen habe die Frau den 34-Jährigen „vor einiger Zeit“ kennengelernt, so Polizeisprecher Patrick Maierhofer. 

Der Mann wurde im Laufe des Dienstags einvernommen. Die Polizei schließt weitere Übergriffe auf andere Kinder nicht aus.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.