Mi, 26. September 2018

Im Honeymoon

29.06.2018 10:31

Hugh Grant: Taxifahrer kidnappte seine Ehefrau

Ende Mai hat der ewige Junggeselle Hollywoods Hugh Grant zum ersten Mal geheiratet. Der Honeymoon mit seiner frisch angetrauten Anna Eberstein war aber alles andere als entspannend, wie der 57-Jährige jetzt in einem Interview verrät. Ein Taxifahrer habe nämlich kurzerhand seine Gattin gekidnappt.

Dass der Start in seine Ehe so actionreich sein würde, damit hätte Hugh Grant wohl nicht gerechnet. Nach seiner überraschenden Hochzeit mit Anna Eberstein vor einigen Wochen wollte das Paar eigentlich romantische Flitterwochen in Paris verbringen. Was dann passierte, erzählt der 57-Jährige jetzt in der US-TV-Show „Late Night with Seth Meyers“.

Denn in der Stadt der Liebe ist Grant mit einem Taxifahrer zusammengekracht „Die sind nicht sehr nett, um die Wahrheit zu sagen“, so der Schauspieler. Als das Kartengerät, das zu Beginn der Fahrt noch reibungslos funktioniert habe, am Ende der Strecke laut Taxler plötzlich nicht mehr gegangen sei, habe es einen „furchtbaren Streit“ gegeben, schildert Grant. „Und dann brachte er mich zu einem Geldautomaten und der Geldautomat funktionierte auch nicht, da geriet ich in Panik.“

Daraufhin habe er seine Frau gebeten, aus dem Taxi zu steigen, während er dem Fahrer gestanden habe, dass er die Rechnung nicht bezahlen wird. „An dieser Stelle entführte er sie“, erzählt der Hollywoodstar weiter. „Er fuhr mit meiner Frau weg. Das war ein richtiger Tiefpunkt in den Flitterwochen.“ Auch wenn der Taxifahrer Anna Eberstein schnell wieder aus seinem Taxi aussteigen habe lassen, nehme es ihm seine frisch angetraute Ehefrau immer noch übel, dass er dem Wagen nicht nachgelaufen sei, so Grant. „Es waren um die 120 km/h - was ist der Punkt?“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.